Sport am Wochenende

Neumünster ohne große Konkurrenz.

Internationales Spring- und Weltcup-Dressurturnier (CSI***/CDI-W) in Neumünster

Das Dressur-Weltcup- und Springturnier in den Holstenhallen von Neumünster hat an diesem Wochenende eine Monopolstellung im internationalen Turnierzirkus. Auf diesem Niveau ist es konkurrenzlos. Dementsprechend viel wird dort los sein. Nur ein Reiter musste seinen Start kurzfristig absagen: Matthias Alexander Rath mit Sterntaler. Die Familie Rath/Linsenhoff bricht nach dem Tod von Ann Kathrin Linsenhoffs Stiefvater Klaus Rheinberger (ST.GEORG online berichtete) noch heute in Richtung Frankreich auf, wo Rheinberger seine letzten Lebensjahre verbrachte. 

Rath war einer von 23 Startern aus zwölf Nationen, die bei der achten Weltcup-Etappe auf Punktejagd gehen wollen. Welche Reiter das sind sowie weitere Infos zum Turnier, finden Sie hier.

Man kann das Geschehen in Neumünster auch im Internet auf Clipmyhorse.de verfolgen. Außerdem übeträgt der NDR das Turnier am Samstag, 19. Februar, von 15.30 bis 17 Uhr und am Sonntag, 20. Februar, von 13.45 bis 15.15 Uhr im NDR Sportclub Reiten.

Weitere Informationen unter www.reitturnier.de

Turniere im Ausland

Ein paar deutsche Springreiter zieht es zu Turnieren auf Ein- und Zwei-Sterne-Niveau ins Ausland, nach:

Vestfold/NOR, CSI**, www.hestefrelst.no

Celje/SLO, CSI**, www.horses-celje.com

Aarhus/DEN, CSIJY, www.danishderby.dk