Sport am Wochenende

War es in den vergangenen Wochen turniersportlich eher ruhig gewesen mit maximal ein bis zwei großen Ereignissen, haben die Reiter am ersten Märzwochenende wieder die Qual der Wahl. Von Bremen über Wellington bis Hongkong reicht das Angebot.

Pferde-Festival euroclassics (CSI***/CDI***) in Bremen

Ein Klassiker im Programm der Bremer euroclassics ist die Team-Trophy der Springreiter am Samstag um 14.30 Uhr. Das meiste Geld gibt es am Sonntag beim Großen Preis des Senats der Freien Hansestadt Bremen zu gewinnen. Um 12.45 Uhr geht es los.

Für die Dressurreiter ist Bremen die letzte Qualifikationsmöglichkeit zum MEGGLE Champions-Finale in Dortmund. Die komplette Tour mit Grand Prix Special und Kür steht auf dem Plan. Und last but not least wird in Bremen auch voltigiert, einzeln und in der Gruppe.

Weitere Informationen unter www.escon-marketing.de

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO****) in Wellington/USA

Beim Nationenpreisturnier in Wellington starten: Daniel Deußer (Beerse/BEL) mit Evita van de Veldbalie, Cornet DAmour, Egano van het Slogenhof und Domingo; Johannes Ehning (Borken) mit Appearance, Cayenne, Wiesielottie, Salvador V und Quintana Roo; Holger Hetzel (Goch) mit Little Tinka; Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) mit Grace, Cellagon Lambrasco, La Coco und Büttners Catcher; Andre Thieme (Plau am See) mit Contanga und Voigtsdorfs Quonschbob.

Weitere Informationen unter: www.equestriansport.com

Internationales Springturnier (CSI*****) in Hong Kong (HKG)

Ebenfalls weit gereist sind: Christian Ahlmann (Marl) mit Asca Z und Little Lady Z; Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chaman; Marc Bettinger (Remouchamps/BEL) mit Phenix Royal und Zydoctro vd Kapel; Marcus Ehning (Borken) mit Campbel und Cornado NRW; Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cornets Cristallo und Spartacus Tn; Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Leoville und Souvenir.

Weitere Informationen unter: www.longineshkmasters.com

Internationales Springturnier (CSI***) Sunshinetour in Vejer de la Frontera (ESP)

Hoffentlich macht die Sunshinetour ihrem Namen an diesem Wochenende Ehre für:

Andreas Brenner (Taching) mit Aerobic, Castelli, Cantucino, Oboras Hot Shot, Last Minute, Cezanne, Unesco, Showman und Queen of Pop; Nadine Kassner (Detmold) mit Tortola, Royal Power, Hardrock Z, Cornet du Lys, LAvion, Coreall; Hilary vant Paradijs, PCompadre und Bally Cullen Maid; Pascale Pfeiffer (Erding) mit Carriano und Stakvolta; Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Lehmann, Akku und Casa Ciara; Christina Thomas (Cloppenburg) mit BMC Sensation, Adagio, Sir Max und Luca Toni.

Weitere Informationen unter: www.sunshinetour.net

Internationales Dressurturnier (CDI***/CDIJ/CDIP) in Vidauban/FRA

Der britische Mannschaftsolympiasieger Carl Hester twitterte bereits, dass er in Vidauban überraschenderweise mit Schnee empfangen wurde. Aber was soll’s? In St. Moritz werden schließlich Pferderennen auf Schnee geritten. Aus Deutschland in Frankreich dabei: Bernadette Brune (Monaco/MON) mit Valeron, Spirit of the age OLD, Kasimir TSF, Sir Rubinstein OLD, Diary Dream und Di Magic OLD; Heike Hamel (Hagen a.T.W.) mit Cajaro, Sansoucie, Ricciano und Aragon W; Stephan Köberle (Umkirch) mit Darjeeling; Liselott Marie Linsenhoff (Kronberg) mit Don Davidoff und Prince Z; Lucas Alecco Roy (Monaco/MON) mit Wunschträumer und Davino; Dr. Sorreen Wemhöner-Budde (Herford) mit Ravel Logo und Robinho; Benjamin Werndl (Tuntenhausen) mit Der Hit, Dantes Peak, Royal Spirit und Havanna; Jessica Werndl (Tuntenhausen) mit Unee BB, Waterkant, Redford, Zaire und Copacabana.

Weitere Informationen unter: www.vidauban-competition.com