Abräumer des Tages in Doha: Emanuele Gaudiano

g12588

Emanuele Gaudiano und Chalou, Sieger des Tages in Doha (© LGCT/Grasso)

In Doha ist heute die Global Champions Tour in die Saison gestartet. Die wichtigste Prüfung des Tages ging nach Italien.

Emanuele Gaudiano und sein zehnjähriger OS-Hengst Chalou v. Chacco Blue sicherten sich mit einer fehlerfreien 73,34 Sekunden-Runde über den 1,50/1,55 Meter-Parcours den Sieg in der ersten Wertung der Global Champions League und damit 14.750 Euro Preisgeld.

Die Plätze zwei und drei gingen nach Frankreich. Julien Epaillard und Virtuose Champeix v. Rubins de Bruyeres waren die zweitschnellsten mit 73,67 Sekunden, gefolgt von Kevin Staut mit Viking d’La Rousserie v. Quincy (74,32).

Aber auch für die Deutschen verlief der Auftakt vielversprechend, wenn auch schleifenlos. Hans-Dieter Dreher und Berlinda, Daniel Deußer auf Calisto Blue und Ludger Beerbaum auf Cool Feeling waren allesamt fehlerfrei, aber nicht schnell genug für die Plätze im Geld.

Bei Philipp Weishaupt auf Che Fantastica sowie Christian Kukuk mit Colestus fiel jeweils eine Stange.

Das Eröffnungsspringen über 1,45 Meter in zwei Phasen hatte zuvor Maikel van der Vleuten auf Arera C gewonnen. Simon Delestre (FRA) freute sich mit Filou Carlo über Platz zwei vor Schwedens Henrik von Eckermann und Que Bueno de Hus Z.

Bester Deutscher war hier auf Platz neun Philipp Weishaupt mit Con Caya vor Hans-Dieter Dreher und Prinz auf Rang zehn.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.