Andreas Kreuzer und David Will ziehen nach Damme

16-13-d1509d-andreas-kreuzer-ger-calvilot-os_large

Andreas Kreuzer und Calvilot waren auf Platz acht das beste deutsche Paar im Longines Cup der Stadt Barcelona 2017. (© www.toffi-images.de)

Schon Mitte 2017 wurde bekannt, dass Andreas Kreuzer und David Will planen, in Zukunft gemeinsame Sache zu machen. Jetzt haben die beiden ein Domizil für ihre neuen Ideen gefunden: das Reitsportzentrum Damme.

Noch sind die Koffer nicht gepackt, aber allzu lange wird es auch nicht mehr dauern, ehe die beiden Springreiter David Will und Andreas Kreuzer zusammen ins Reitsportzentrum Damme ziehen. Die Idee hinter dem Zusammenzug: gegenseitig die Stärken des Anderen ausbauen. Bedeutet konkret, David Will wird sich in Zukunft mehr dem Sport widmen, während Andreas Kreuzer die Fäden im Hintergrund zieht und sich um das Management sowie die Nachwuchspferde kümmert. Schon seit November 2017 arbeiten die beiden zusammen, denn David Will ist vorübergehend zu Kreuzer auf den Hof der Familie Meyer zu Bexten gezogen. „Wir sind so schnell gewachsen, dass wir schon einen Teil der Pferde in einem anderen Stall unterbringen mussten“, erklärte Kreuzer gegenüber St.GEORG online. Das soll sich ab Mai ändern, wenn die beiden Springprofis ihr Domizil in Damme beziehen.

Wie genau die Philosophie der beiden aussieht und ob man Andreas Kreuzer auch noch im Sport sehen wird, lesen Sie ab dem 21. Februar in der neuen Ausgabe des St.GEORG.

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.