Baltica Tour: Ein weiterer Erfolg für Philip Rüping

Featurebild Springen

(© www.toffi-images.de)

Seitdem der 31-jährige Philip Rüping im Stall von Paul Schockemöhle in Mühlen angeheuert hat, reitet er auf einer Erfolgswelle. Zu Pfingsten sicherte er sich den ersten Großen Preis der Baltica Tour im polnischen Ciekonciko.

Erst Anfang des Monats hatte Rüping in Redefin mit dem Hengst Messenger das Championat von Lübzer gewonnen. Jetzt in Polen hatte er auf einen anderen Schockemöhle-Hengst gesetzt: Cabachon v. Casall. Als einziges Paar blieben die beiden in beiden Umläufen fehlerfrei und waren somit die eindeutigen Sieger des Großen Preises auf Drei-Sterne-Niveau. Zweiter wurde der Franzose Nicolas Deseuzes auf Quilane de Lezeaux vor dem Iren Paul Kennedy mit Cartown Danger Mouse.

Weitere Deutsche unter den Platzierten waren Cassandra Orschel mit Acanthya auf Rang vier, Bastian Freese auf Chamira als Sechster sowie Uwe Schmitz auf Farewell auf Rang zehn.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.