Bart Bles gewinnt den CSI2* Grand Prix in Zuidbroek

Springen

(© www.toffi-images.de/von Korff)

Vom 3. bis zum 5. Januar 2019 fand der große Preis von Zuidbroek in den Niederlanden statt. Großer Gewinner war mit Bart Bles ein Lokalmatador. Im Sattel von Israel v/d Dennehoeve sicherte er sich den großen Preis von Zuidbroek. Unter anderem.

Am Samstag brachten Bart Bles und Israel v/d Dennehoeve den Sieg ohne Fehler und mit einer Zeit von 36,09 Sekunden nach Hause. Sie waren damit rund zwei Sekunden schneller als Bles‘ Landsmann Gerco Schöder auf Dobelensky. Das Treppchen gehörte im Großen Preis ganz den Niederländern, denn auch der dritte Platz ging an einen Oranje-Reiter bzw. eine Oranje-Reiterin: Sabrina Van Rijswijk auf Everest-W (von Zapatero VDL), die nach 38,55 Sekunden ins Ziel kamen.

Für die deutschen Springreiter sah es in der Hauptprüfung nicht allzu erfolgreich aus. Mit vier Fehlern im Normalparcours lieferten die ehemalige Deutsche Amazonen-Meisterin Evi Bengtsson und ihre Topstute La Pasion de Caballo Ulika (v. Colman) das beste Ergebnis aus deutscher Sicht.

Deutsche Reiter zeigten Erfolg in anderen Prüfungen

Dafür konnten die deutschen Reiter bei anderen Prüfungen auftrumpfen. Am Freitag gewann Tim Rieskamp-Goedeking mit seiner Calido-Stute Calida Lauda ein 1,40 Meter-Springen. Zweiter wurde hier der Brite James Robert Billington mit Fancy Roos VDL, einer Stute von Baltic VDL. Der dritte Rang ging an den Belgier Dries Dekkers auf dem Griseldi-Hengst D&J Havanna. Dass Bart Bles und seine Thunder v/d Zuuthoeve-Stute Israel v/d Dennehoeve gut drauf waren, hatte sich schon hier angedeutet – sie belegten den vierten Platz. Zwei weitere Schleifen gingen an Hergen Forkert mit Corleone P (von Numero Uno) auf Rang fünf und an Boris Kapp, der mit Coby (von Cantiago) Achter wurde.

Der Freitag ging für die Niederlande als auch Deutschland erfolgreich weiter. Bart Bles zeigte sich erneut seigreich beim Six Bars-Springen, diesmal mit Pandora, einer Hannoveraner Perigueux-Tochter. Für Boris Kapp gab es einen zweiten Platz mit der Chacco-Blue-Tochter Caja Blue.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.