Bergisch Gladbach: Balougraf ESC erleidet Aortenabriss im Parcours, Reiter im Krankenhaus

Bildschirmfoto 2019-08-19 um 11.50.15

Verlasspferd Balougraf und Martin Sterzenbach – hier bei den Deutschen Meisterschaften der Berufsreiter 2019, wo der Hengst zum dritten Mal in Folge bestes Pferd im Finale mit Pferdewechsel gewesen war. (© www.toffi-images.de)

Ein schlimmer Unfall überschattete die „Bergisch Classics“ auf dem Hebborner Hof in Bergisch Gladbach. Der Große Preis musste abgebrochen werden.

Martin Sterzenbach ritt sein bestes Pferd Balougraf im Großen Preis der Bergisch Classics. Die beiden waren zehntes Paar des Springens. Mitten im Parcours geriet der 13-jährige Holsteiner nach der Landung ins Straucheln und stürzte. Martin Sterzenbach musste zunächst vor Ort notärztlich versorgt werden und wurde dann in das umliegende Klinikum Merheim geflogen. Balougraf starb vor Ort. Er soll einen Aortenabriss erlitten haben.

Der Veranstalter hat nach diesem furchtbaren Ereignis in Absprache mit Reitern und Richtern beschlossen, die Prüfung abzubrechen. Der Kölner Stadtanzeiger zitiert Turnierleiter Matthias Beggerow: „Wir sind alle tief betroffen und wünschen dem verletzten Reiter alles Gute!“

Der 56-jährige Martin Sterzenbach war im Frühjahr mit dem Baloubet du Rouet-Sohn Balougraf Deutscher Meister der Berufsreiter in Bad Oeynhausen geworden. Es war das dritte Mal, dass Sterzenbach mit Balougraf aufs Treppchen sprang beim Berufsreiterschampionat – und zum dritten Mal in Folge war Balougraf das beste Pferd im Finale mit Pferdewechsel gewesen. Das Paar hat zusammen fast 40 S-Springen gewonnen.

Auch wir wünschen Martin Sterzenbach gute Besserung und alles Gute!

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.