Cameron Hanleys Pferde gehen zu Pius Schwizer

Cameron Hanley und Antello Z beim Wiesbadener Pfingstturnier 2013, wo Hanley nach langer Zeit der Zwangspause ein großartiges Comeback feierte.

Wiesbaden-Biebrich Schloflpark 20.05.2013 Internat. Pfingstturnier Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden (Qualifikation Riders Tour): Daumen hoch f¸r Cameron Hanley (IRL) und Antello Z Foto: ©Julia Rau Am Schinnergraben 57 55129 Mainz Tel.: 06131-507751 Mobil: 0171-9517199 R¸sselsheimer Volksbank BLZ 500 930 00 Kto.: 6514006 Es gelten ausschliesslich meine Allgemeinen Gesch‰ftsbedingungen (© Cameron Hanley und Antello Z beim Wiesbadener Pfingstturnier 2013)

Die Pferde des in Deutschland beheimateten irischen Springreiters Cameron Hanley gehören fast alle der EuroAsia-Gruppe. Die hat nun beschlossen, ihre Vierbeiner in die Schweiz zu stellen und in den Beritt von Pius Schwizer zu geben, darunter auch Hanleys Spitzenpferd Antello Z.

Auf seiner Website schreibt Pius Schwizer, dass sein Stall näher am Wohnort der Pferdebesitzer liegt als der von Hanley. Außerdem erlaube dieser Schritte es „dem 17-jährigen Schweizer Talent Morgane Dassio, sich dem Team anzuschließen.“ Sieben Pferde werden Einzug halten bei Schwizer. Neben Antello Z sind dies Amira, Dundee vd Dwerse Hagen, Cas II, Caretina de Joter und Newton du Haut Bois.

Für Hanley ist diese Entwicklung ein Schlag. Auf seiner Facebookseite schreibt er: „Die Dinge haben sich heute für mich geändert. Mein Sponsor hat entschieden, die Pferde einem anderen Reiter zu geben. Es bricht mir das Herz sagen zu müssen, dass die Pferde, die ich reiten, zu einem anderen Reiter gehen. Ich hatte großes Glück, dass EuroAsia mich in den letzten zwei Jahren unterstützt hat und ich die Chance hatte, einige fantastische Pferde zu reiten. Nach einer langen Verletzungspause hat EuroAsia mir geholfen, wieder auf ein sehr hohes Niveau des Sportes zurückzukehren, den ich liebe. Dafür werde ich immer dankbar sein. Als ein Reiter, der eine sehr enge Verbindung zu seinen Pferden aufbaut, wird es schwer sein, loszulassen. Aber das ist ein Teil des Lebens und unseres Sports. Ich wünsche den Pferden für die Zukunft all den Erfolg, den sie verdienen. Sie sind alle Stars …“

Zur Erläuterung: 2011 hatte Cameron Hanley sich beim Fußballspielen mit seinen Kindern eine schlimme Knieverletzung zugezogen, die mehrmals operiert werden musste. Die Ärzte sagten, er werde nie wieder reiten können. Doch Hanley kämpfte sich zurück in den Sport und konnte insbesondere mit Antello Z viele Erfolge verbuchen.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.