CES Valencia Tour: Marcel Marschall gewinnt ersten Großen Preis

36b15097-b866-48f4-951c-eb82840d4f43

Der erste Große Preis der neuen CSE Valencia Tour ging an Marcel Marschall und Kalence Flying. (© CSE Valencia/Frank Fotistica)

Sonne, Strand und Mittelmeer: Eine neue CSI-Tour lockt momentan Springreiter aus verschiedensten Nationen nach Valencia an die Südostküste Spaniens. Am Sonntag stand der erste Große Preis der CES Valencia Tour an. Und der war fest in deutscher Hand.

Mit der zehnjährigen Stute Kalence Flying setzte sich Marcel Marschall gegen die Konkurrenz in Valencia durch. Im Stechen gelang dem Paar die schnellste fehlerfreie Runde in 34,31 Sekunden. Platz zwei ging an den Kolumbianer Carlos Enrique Lopez Lizarazo, der mit Ulhane de Conde in 34,62 Sekunden ebenfalls fehlerfrei blieb. Insgesamt hatten es sieben Reiter in die zweite Runde geschafft, darunter auch Holger Wenz mit dem Cornado-Sohn Conner. Der Schimmel leistete sich im Stechen einen Abwurf im Normalparcours, die beiden landeten schlussendlich auf Rang sieben. Mit einem Zeitstrafpunkt wurde Marcel Marschall auf seinem zweiten Pferd Cassius van de Smis zudem Neunter.

„Kalence Flying hat heute wirklich gezeigt, was in ihr steckt“, freute sich Manfred Marschall nach dem Sieg seines Sohnes. Er war es auch, der die in der Schweiz gezogene Stute v. Kalaska de Semilly vor drei Jahren bei einem Turnier in Italien entdeckt und vom Fleck weg gekauft hatte. Neben dem 27-jährigen Marcel Marschall saß unter anderem auch schon der Ire Jonathan Gordon im Sattel von Kalence Flying.

Neue Turnierserie in Spanien

Mit der CES Valencia Tour gibt es seit diesem Jahr eine neue Möglichkeit für Profis und Amateure, um sich bei etwas milderen Temperaturen auf die grüne Saison vorzubereiten. Insgesamt sind über das Jahr verteilt mehrere CSI-Touren angedacht, die jeweils über zwei bis drei Wochen ausgetragen werden. Hinter der neuen Turnierserie steckt zum einen das Centro Equestrian Sport (CES), das direkt vor den Toren der Hafenstadt Valencia liegt und bereits Austragungsort einiger großer nationaler Turniere war, wie etwa den Spanischen Meisterschaften. Zum anderen leiht der Hamburger Unternehmer Herbert Ulonska (Equestrian Sport Marketing) der Veranstaltung sein Know-how.

Der Startschuss für die erste der CSI-Touren fiel bereits am 5. Februar. Teil zwei und drei der „Spring Tour“ folgen dann im März und April. Im Herbst schließt sich im Oktober und November die Autumn Tour an. Es wird jeweils eine Youngster-, Classic- und Master-Tour ausgeschrieben. Letztere beinhaltet auch zwei Springen, in denen Punkte für die Weltrangliste gesammelt werden können. An den Wochenenden findet zusätzlich noch eine Premium-Tour statt.

Mehr Informationen, alle Ergebnisse und einen Livestream der CES Valencia Tour finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.