CSI Ommen: Super Auftakt im Parcours für Michael Jung

Foto: Thomas Hartig

Lässt die Konkurrenz auch im Springsattel zittern: Michael Jung, hier mit Lennox im Parcours unterwegs. (© www.equistock.de)

Multi-Talent Michael Jung hat längst bewiesen, dass er sich auch im Parcours so richtig zu Hause fühlt. Beim internationalen Springturnier in Ommen (NED) musste er sich im Auftaktspringen nur knapp geschlagen geben.

Mehr als 100 Reiter hatten sich im Eröffnungsspringen über 1,40 Meter beim CSI Ommen am gestrigen Tag auf die Starterliste eintragen lassen. Der Sieg blieb bei den Gastgebern: Mit 64,09 Sekunden drehte der Niederländer Albert Zoer auf seinem KWPN Hengst Freedom die schnellste Runde. Michael Jung, der in letzter Zeit auch zunehmend im Sringsattel von Erfolg zu Erfolg reitet, brauchte nur den Hauch einer Sekunde länger. Auf der zehnjährigen fischerChelsea absolvierte er den Parcours in 64,25 Sekunden. Auch auf seinem zweiten Pferd, dem 13-jährigen Sportsman, benötigte er nur 64,28 Sekunden: Rang vier. Zwischen Jung mit seinen beiden Pferden schob sich die Schwedin Irma Karlsson mit Balahe auf Platz drei (64,28).

Weitere deutsche Starter

Nicht nur Michael Jung hat die Reise in die Niederlande angetreten, auch weitere Deutsche sind in Ommen am Start. Der erst 21-jährige Jesse Luther konnte sich mit Zarin, einer elfjährigen Holsteiner Stute, über eine gute Platzierung in dem internationalen Springen freuen. Seine Zeit von 65,65 Sekunden bedeutete am Ende Platz fünf. Ebenfalls platziert war die frischgebackene Siegerin im Nationenpreis von Aachen, Simone Blum. Sie saß allerdings nicht im Sattel von Stute Alice, sondern absolvierte den Parcours mit ihrem Con Cento-Sohn Con Touch in 68,45 Sekunden. Das Paar rangierte damit an neunter Stelle. Auch mit ihrem zweiten Pferd Cool Hill war sie fehlerfrei unterwegs, allerdings mit 73,32 Sekunden etwas langsamer (Rang 22). Holger Hetzel und Lepus mussten zwei Strafpunkte für die Zeit in Kauf nehmen. Kathrin Stolmeijer hatte mit Lilly Fee vier Strafpunkte auf dem Konto, bei ihrem zweiten Pferd Dyllano fielen zwei Stangen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.