CSI Westergellersen: Tobias Meyer gewinnt Weltranglistenspringen

Symbolbild (© Toffi)

Sportlicher Höhepunkt beim internationalen Springturnier in Luhmühlen war heute ein Weltranglistenspringen über 1,45 Meter. Und wieder einmal hatte Tobias Meyer die Nase vorn.

Schon gestern hatte Tobias Meyer eine Prüfung für sich entscheiden können. Und wer den 32-Jährigen kennt, weiß, dass im Stechen stets mit ihm zu rechnen ist. So auch heute!  Immerhin 13 von 66 Teilnehmern hatten sich für die zweite Runde qualifizieren können. Schneller als Tobias Meyer und der zehnjährige KWPN Wallach Greatest Boy war jedoch keines der anderen Paare. Den beiden gelang eine rasante Nullrunde in 40,24 Sekunden.

Auf Rang zwei landete Nachwuchstalent Mylen Kruse, die 2018 zum Junge Reiter-Team zählte, das Mannschaftsgold bei den Europameisterschaften in Fontainebleau gewann. Heute musste sich die 21-Jährige jedoch knapp geschlagen geben. Auf Chaccmo kam sie ohne Abwurf in 40,79 Sekunden durch den Parcours. Dritter wurde mit Philip Houston auf Sandros S Bella (0/40,86) ein weiteres junges Talent mit Championatserfahrung. Schon viermal durfte der 23-Jährige die deutschen Farben bei Nachwuchseuropameisterschaften vertreten. Janne Friederike Meyer-Zimmermann belegte mit Chesmu Rang vier (0/40,94) vor Derby-Sieger Nisse Lüneburg auf Look at me (0/42,05).

Alle Ergebnisse aus Westergellersen finden Sie hier.