Damme: Philipp Weishaupt gewinnt Großen Preis

Eigentlich hätte Philipp Weishaupt das letzte Februar-Wochenende turnierfrei gehabt. Doch statt sich aufs Sofa zu legen, entschied er spontan zum CSI Damme zu fahren. Es hat sich gelohnt!

Zweimal gestartet, einmal gewonnen lautet die zufriedenstellende Turnierbilanz für den Bereiter aus dem Stall Beerbaum. Beide Springen ritt Philipp Weishaupt mit der erst achtjährigen Hannoveraner Stute Call me Eva v. Chacco Blue-Stakkato. Der Große Preis brachte nicht nur Weltranglisten-Punkte, sondern auch noch 6.150 Euro für die Beerbaum’sche Haferkasse. „Ich hatte an diesem Wochenende an sich kein Turnier und deshalb habe ich mir überlegt, hier in Damme zu starten“, erklärte Weishaupt seine Turnierplanung.

Platz zwei belegte mit der Schwedin Jenny Johansson eine Teilnehmerin der insgesamt 19 Gastnationen in Damme. Sie hatte auf den Holsteiner Clippo gesetzt. Dritte wurde Tina Deuerer mit Chanoc.

Freier Eintritt, volles Haus

Dammes Turnierleiter Peter Schmerling zog ein positives Fazit: „Wir hatten Weltelite hier am Start, wir hatten insgesamt 19 Nationen in Damme und ich bin super-zufrieden. Vor allem auch deshalb, weil wir heute praktisch ´ausverkauft`waren – also bei freiem Eintritt ein volles Haus hatten.“ Für Peter Schmerling, dessen Handschrift jede Turnierausschreibung trägt, geht der Blick jetzt Richtung März. Vom 10. bis 12. März und vom 28. bis 29. März bittet Damme zweimal zu nationalen Events, ein Outdoor-Opening folgt im April. Schmerling: „Wir haben ca. 20 Turniere für 2017 in Planung, auch das CSI2* im November und so wird der Kalender ausgeschöpft.“