Daniel Deußers Cornet wechselt in den Stall von Steve Guerdat

Pferdesport-Springen,

Daniel Deußer und Cornet v. Cornet Obolensky. (© www.toffi-images.de)

Er zählt wohl momentan zu den auffälligsten Pferden im internationalen Parcours: Cornet v. Cornet Obolensky. Aber nicht nur seine Farbe macht den Wallach zu einem echten Hingucker, auch sportlich konnte er in den letzten Jahren unter Daniel Deußer auf sich aufmerksam machen. Nun soll er Lehrmeister für einen Schüler von Steve Guerdat werden.

Der bildschöne Schimmel hat bereits eine beachtliche Karriere hinter sich: Vor 16 Jahren kam Cornet bei seiner Züchterin Sabine Sternagel-Boettger zur Welt. Seine ersten internationalen Turniererfahrungen sammelte der Cornet Obolensky-Sohn mit der jungen Schwedin Irma Karlsson. Höhepunkt war 2014 der Einzeltitel bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter in Arezzo, danach wurde Cornet an die US-Amerikanerin Paris Sellon verkauft. Diese stellte den Oldenburger ihrer Landsfrau Lauren Hough zu Verfügung, die Cornet erfolgreich im großen Sport etablierten konnte und unter anderem in der Global Champions Tour und in Weltcup-Springen vorstellte.

Schließlich erwarben die belgischen Stephex Stables, Arbeitgeber von Daniel Deußer, den Wallach in 2017. Direkt in ihrer ersten gemeinsamen Saison gewannen Daniel Deußer und Cornet die Weltcup-Etappe von Oslo. Es folgte der Sieg im Großen Preis beim Weltcup-Finale 2018 in Paris (siehe Video) sowie bei den Christmas Tree Stakes von London und zahlreiche weitere vordere Platzierungen auf Fünf-Sterne-Niveau. Sein letztes gemeinsames Turnier bestritt das Paar Mitte Dezember in Genf, wo es auf Platz drei in der Credit Suisse Challenge sprang.

WINNING RUN I DANIEL DEUSSER 🇩🇪 & CORNET 39 LONGINES FEI WORLD CUP JUMPING – OSLO CSI 5*Daniel Deusser 🇩🇪 & Cornet 39 (Cornet Obolensky x Caletto I) blazing through the course to win the NOK $1,500,000 Longines FEI World Cup Jumping Grand Prix CSI 5*, presented by the Kingsland Oslo Horse Show last Sunday in Oslo, Norway.Video: © FEI – Fédération Equestre Internationale

Gepostet von Jumper News am Freitag, 20. Oktober 2017

Neue Aufgabe für Cornet

Wie das Nachrichtenportal Grandprix replay zuerst berichtete, ist Cornet nun in den Stall von Steve Guerdat umgezogen. Allerdings wird nicht der Weltranglisten-Erste selbst in den Sattel steigen, sondern dessen Schüler Anthony Bourquard. Der 24-jährige Schweizer gilt als großes Talent und hat sein Land schon mehrfach auf Nachwuchs-Europameisterschaften vertreten. „Steve hat sich ein erfahrenes Pferd für mich gewünscht – und das hat geklappt. Nun drücken wir die Daumen, dass wir eine gute Verbindung zueinander aufbauen können“, sagte Bourquardt gegenüber Grandprix replay. Sein Turnierdebüt will das neue Paar voraussichtlich bei der Mediterranean Equestrian Tour in Spanien geben.

Quelle: Grandprix replay

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.