Das Schweizer Spring-Team für die EM in Rotterdam

pvh-170822-gothenburg-6858_

Steve Guerdat und Bianca hatten 2017 schon zum Schweizer Bronze-Team bei den Europameisterschaften in Göteborg gehört. (© Pauline von Hardenberg)

Auch die Eidgenossen haben nun festgelegt, welche Springreiter sie bei den Europameisterschaften in Rotterdam (NED) vom 19. bis 25. August vertreten sollen.

Mit Steve Guerdat und Martin Fuchs werden bei den Europameisterschaften gleich zwei WM-Medaillengewinner von Tryon für die Mannschaft reiten. Die beiden gehörten auch schon 2017 zum Team bei den Europameisterschaften in Göteborg , wo die Schweiz damals auf den Bronzerang ritt. Für Rotterdam hat Equipechef Andy Kistler folgende Paare nominiert:

  • Steve Guerdat mit Bianca
  • Martin Fuchs mit Clooney
  • Paul Estermann mit Lord Pezi
  • Beat Mändli mit Dsarie
  • Niklaus Rutschi mit Cardano

Wer von diesen fünf Reitern in Rotterdamm die Reservebank drücken muss, ist noch nicht bekannt. Ziel sei der Gewinn einer Mannschaftsmedaille, so ließ Kistler verlauten. Die Schweiz ist bereits für die Olympischen Spiele 2020 qualifiziert, steht also in dieser Hinsicht weniger unter Druck als andere Nationen. In Rotterdam werden Ende August nämlich auch die letzten drei olympischen Team-Plätze für Europa bestimmt.

Neben den erfahrenen Championatsreitern Steve Guerdat und Martin Fuchs, ist auch Paul Estermann kein ganz Unbekannter mehr. Er gehörte bereits 2012 zur Olympia-Mannschaft in London. Auch Beat Mändli ist seit mehr als 20 Jahren eine feste Größe im Springsport und war bereits bei diversen Championaten am Start. Seine Premiere im Schweizer Team wird hingegen der 53-jährige Niklaus Rutschi feiern.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.