Doha: Kevin Staut Schnellster am Freitag

Ein 1,50 Meter-Springen gegen die Uhr war das Highlight im Parcours am Freitag beim CHI Doha 2015. Diesmal gab es einen französischen Sieg. Und noch eine Platzierung für Daniel Deußer.

In 64,56 Sekunden setzte Kevin Staut sich auf der elfjährigen Selle Francais-Stute Quismy des Vaux v. Dollar de la Pierre gegen Henrik von Eckermann im Sattel der neunjährigen Westfalenstute For Sale v. For Pleasure durch (65,01). Dritter wurde Cassio Rivetti auf der zehn Jahre alten OS-Stute Chataga v. Chacco Blue-Carthago (66,43).

Nur sieben Paare blieben fehlerfrei in diesem Springen. Daniel Deußer und die BWP-Stute Espyrante v. Obourg, die in Doha schon eine Schleife abbekommen hatte, gehörten zu den Vier-Fehler-Ritten, die schnell genug für die Platzierung waren. Sie wurden Zwölfte. Bei Christian Ahlmann und Caruso v. Cornet Obolensky kamen acht Strafpunkte zusammen, bei Marco Kutscher und van Gogh 14. Philipp Weishaupt und Casilius schieden aus. Ludger Beerbaum zog Colestus zurück.

Weitere Ergebnisse