Drei-Sterne-Großer Preis in Oliva an Christian Kukuk

ChristianKukuk326736520_3413419255653453_4564199669414135889_n

Christian Kukuk und Nice Van'T Zorgvliet im Großen Preis von Oliva über 1,50 Meter. (© 1clicphoto/Hervé Bonnaud)

Heute vor einem Jahr mussten sich Springreiter Christian Kukuk und seine Stute Nice Van’T Zorgvliet im Großen Preis von Oliva Nova Rang zwei hinter dem Iren Mark Mcauley. Ein Jahr später sicherten sich Kukuk und die Emerald-Tochter an dieser Stelle nun den Sieg. Harry Charles belegte mit seinem Neuzugang Balou du Reventon Rang fünf.

Dabei war die Woche nicht ideal losgegangen für Christian Kukuk und die nun zehnjährige belgische Stute in Oliva Nova (ESP). Am Donnerstag kamen das Paar mit fünf Punkten aus einem 1,40 Meter-Springen. Freitag ließ die Stute aus einer Heartbreaker-Mutter alle Stangen liegen, lediglich einen Strafpunkt gab es für Zeitüberschreitung.

Heute lief dann aber alles wie am Schnürchen für Kukuk und die Stute, mit der er im letzten Jahr schon einmal die Ehrenrunde in einem 1,50 Meter-Springen in Valkenswaard (NED) anführen durfte. Das sollte an diesem Sonntagnachmittag zum zweiten Mal möglich werden. Als eines von neun für das Stechen qualifizierten Paaren legten sie im finalen Umlauf angekommen die schnellste Runde hin. Ohne Fehler und nach 40,51 Sekunden galoppierte Nice Van’T Zorgvliet über die Ziellinie: Nun also der zweite internationale Sieg, und das in einem Großen Preis!

Ein Tag, an dem alles klappt

„Zum Glück hatte ich eine sehr gute Position für das Stechen als Letzter, so dass ich allen meinen Kollegen folgen konnte“, sagte Kukuk nach seinem Sieg. „Ich sah Alexa und sie sah sehr schnell aus. Dann sah ich Steve; ich dachte, er sei auch sehr schnell, und sein Stechen war super. Nachdem ich Steve gesehen hatte, wusste ich, dass wir nicht allzu viel tun konnten; wir mussten einfach alles geben. Das haben wir getan, und heute war zum Glück einer dieser Tage, an denen alles geklappt hat – jetzt sind wir sehr glücklich.“

Für den Olympiasieger Steve Guerdat und seine Stute Is-Minka v. Mylord Carthago wurde es schlussendlich aber nur Rang drei (0/0/41,07). Denn zwischen ihn und Kukuk wusste sich noch die Französin Alexa Ferrer mit der zwölfjährigen Arko III-Tochter Arka de La Hart Z zu schieben (0/0/40,66).

Malin Baryard-Johnsson (SWE) wurde mit Harley Davidson Vierte, gefolgt von Harry Charles (GBR) mit seinem hochkarätigen Neuzugang Balou du Reventon. Ein weiteres Paar für Deutschland schaffte es noch in die Platzierung. Mit einem schnellen Vier-Fehler-Normalparcours wurden Katrin Eckermann und ihre Comme Il Faut-Tochter Chao Lee 14., Jörne Sprehe war für eine Schleife mit Hot Easy zu langsam im Normalparcours, wo die beiden ebenfalls einen Abwurf bekamen.

Alle Ergebnisse aus Oliva finden Sie hier.

Auch interessant