Ehlersdorf: Jan Meves sichert sich Großen Preis und Gesamtsieg

219157979_1460316564335274_3593496240830023528_n

Jan Meves und Dynastie D beim CSE Ehlersdorf. (© Fotografie C.B.)

Springreiter Jörg Naeve hat in diesem Jahr erstmals eine vierteilige Turnier-Serie auf seiner Anlage in Ehlersdorf (Schleswig-Holstein) veranstaltet, die am letzten Wochenende ihren Abschluss fand. Als erfolgreichster Reiter wurde Jan Meves ausgezeichnet.

Ein echter Norddeutscher hatte im Großen Preis von Ehlersdorf die Nase vorn: Jan Meves, geboren in Husum, inzwischen Betreiber eines Ausbildungs- und Turnierstalls in Mehlbeck, rund 50 Kilometer von Hamburg entfernt. Schon im Mai war der 46-Jährige in Ehlersdorf siegreich gewesen. Damals wie auch gestern saß er im Sattel der zehnjährigen Dynastie D, einer Tochter des Stempelhengstes Casall. Das D hinter dem Namen der zehnjährigen Holsteiner Stute steht übrigens für ihre Züchterin und Besitzerin Gabriele Dehn.

Acht Paare hatten sich für das Stechen der Drei-Sterne-Prüfung qualifiziert. Jan Meves und Dynastie gelang die schnellste Nullrunde in 40,21 Sekunden. Ebenfalls fehlerfrei und nur wenig langsamer unterwegs waren Nele Kortsch und ihr Oldenburger Cumberland, nach 40,40 Sekunden stoppte die Uhr. Auf Rang drei landete Frank Wagner auf Chantalle (0/42,83).

Neben seinem Triumph im Großen Preis konnte sich Jan Meves auch über Platz eins in der Sonderwertung der Turnier-Serie freuen. Hans Carstens und Jörg Naeve hatten für den punktbesten Reiter aus allen vier Großen Preisen ein Auto ausgelobt.

Eine besondere Ehrung gab es auch für Robin Naeve, den 23-jährigen Sohn des Gastgebers. Er bekam von Peter Jürgen Nissen, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein e.V., das Goldene Reitabzeichen überreicht – und das genau sieben Jahre, nach dem er zum allerersten Mal überhaupt in den Sattel gestiegen war.

Alle Ergebnisse aus Ehlersdorf finden Sie hier.