Ein Einhorn für McLain Ward

3.-Unicorn-Keuze_FTR0114.jpg-

Der sechsjährige Untouched-Sohn Unicorn wechselte über die The Youngsters-Auktion zu US-Springreiter McLain Ward. (© www.the-youngsters.de)

In den Niederlanden kamen diese Woche bei der „The Youngsters“-Auktion knapp 30 talentierte junge Springpferde unter den Hammer. Die Kollektion lockte auch viele internationale Kunden an. So ging die Preisspitze an einen promineten Reiter aus dem Ausland.

Für 56.000 Euro erhielt der US-amerikanische Springreiter McLain Ward den Zuschlag für Unicorn, einen sechsjährigen Fuchs v. Untouched-Burggraaf. Der Wallach ist im niederländischen Reitpferde- und Pony-Stammbuch NRPS registriert. Zwar hat Unicorn bisher wenig Turniererfahrung gesammelt – dafür aber mit McLain Ward zukünftig einen zweifachen Mannschafts-Olympiasieger im Sattel.

Zweitteuerstes Pferd bei der Auktion war der vierjähriger Monte Bellini-Sohn Keano aus einer Darco-Mutter. Der Hengst stammt aus der gleichen Stutenlinie wie Hello Guv’nor, der schon unter Scott Brash und Laura Kraut internationale Erfolge im Parcours sammelte. 48.000 Euro gaben Käufer aus Kolumbien für den Hengst aus, der zukünftig ebenfalls in den USA beheimatet sein soll. Die vierjährige Stute Birth Star v. Big Star Jr.-Carolus II wechselte für 40.000 Euro nach Finnland. Genauso viel kostete der teuerste Dreijährige, ein Hengst v. For Pleasure-Mr. Blue.

Insgesamt fanden die 29 Pferde Springpferde neue Besitzer aus elf verschiedenen Nationen. Das gesamte Lot kann hier eingesehen werden.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.