FN stellt Ermittlungsverfahren gegen Daniel Deußer ein

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat das Doping-Ermittlungsverfahren gegen Daniel Deußer eingestellt.

Zur Erinnerung: 2007 war Deußers Pferd, Air Jordan Z, nach seinem zweiten Platz beim Weltcup-Finale in Las Vegas positiv auf die Dopingsubstanz Reserpin getestet worden. Jetzt entschied die FN, dass nach diesem langen Zeitraum eine befriedigende Sachaufklärung fraglich sei.

Einen Teil der Schuld an diesem Umstand sieht die FN beim Weltreiterverband (FEI), der keine gründliche und zeitnahe Aufklärung vorgenommen hatte. Außerdem zog die Angelegenheit sich in die Länge, weil Deußer einen Antrag wegen Befangenheit gestellt hatte, über den das Große Schiedsgericht der FN und die zweite Kammer der Disziplinarkommission zunächst zu entscheiden hatten.
Heutzutage sollen derartige Fälle zeitnäher und effektiver bearbeitet werden können, da es die Möglichkeit einer vorläufigen Suspendierung gibt.