Genf: Athina Onassis‘ AD Camille Z stirbt nach Unfall

Das ist furchtbar! Athina Onassis Schimmelstute Camille Z erlitt im Credit Suisse Grand Prix im Rahmen des CHI Genf einen Sturz, den sie nicht überlebte.

Der Pressemitteilung aus Genf zufolge, fiel die elfjährige Stute beim Sprung über einen Oxer, der zum Parcours gehörte. Die Cumano-Tochter erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie mit dem Transporter aus der Bahn gefahren und sofort in eine Pferdeklinik gebracht werden musste. 45 Minuten lang wurde das Springen unterbrochen. Athina Onassis und ihr Mann, Doda de Miranda, hatten noch erklärt, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, um das Leben von Camille zu retten. Doch vergeblich. Wie sich jetzt herausstellte, waren die Verletzungen der Stute zu schwer, als das man ihr hätte helfen können. Sie musste eingeschläfert werden.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.