Global Champions Tour Etappe von Paris an Brasilianer Marlon Módolo Zanotelli

GCT-Paris-2022-Zanotelli

Global Champions Tour Etappe von Paris, Marlon Módolo Zanotelli (BRA) (© Global Champions Tour)

Der Brasilianer Marlon Módolo Zanotelli hat die Global Champions Tour Etappe von Paris gewonnen. Für die Deutschen lief es in der französischen Hauptstadt nicht ganz so gut.

Sieben Paare hatten es ins Stechen der Global Champions Tour Etappe von Paris geschafft. 35 Starter waren in dem Springen an den Start gegangen. Fünf Kombinationen blieben im Stechen fehlerfrei. Niemand war so schnell wie Marlon Módolo Zanotelli und Like A Diamond van het Schaeck. Bei 36,07 Sekunden blieb die Uhr bei dem letzten der sieben Stechbewerber stehen. Damit war die elfjährige Diamant de Semilly-Tochter deutlich schneller als die Zweitplatzierten.

Die Britin Lilly Atwood ritt Cor-Leon Z in 37,55 Sekunden über den Kurs und hatte damit wieder eineinhalb Sekunden Vorsprung auf Lillie Keenan und Queensland E (0/39,15). IN der Platzierung folgten der Niederländer Eric van der Vleuten mit Dreamland (0/39,53) und der Norweger Geir Gulliksen, der mit Grandino das Stechen eröffnet hatte (0/41,81).

Zwei Reiter blieben nicht ohne Abwurf im Stechen der Global Champions Tour Etappe von Paris: Olivier Robert mit Vivaldi des Meneaux, der die zweitschnellste Runde lieferte: 4/36,34 bedeuteten Platz sechs. John Whitaker, der älteste Starter in diesem Springen, wurde Unick du Francport Siebter (4/38,93).

Bester Deutscher wurde Christian Ahlmann, der Sieger von Stockholm und Hamburg, der aktuell die Führung in der Global Champions Tour übernommen hat. In Paris sattelte Ahlmann den zehnjährigen Mandato van de Neerheide und landete mit einem Abwurf auf Rang 15. Christian Kukuk kam auf sechs Fehlerpunkte.

Die Ergebnisse finden Sie hier.