Global Champions Tour Hamburg startet bald

Bildschirmfoto 2020-01-08 um 14.29.53

Janne Friederike Meyer-Zimmermann im Derbypark in Klein Flottbek. (© www.toffi-images.de)

Der Countdown läuft. In gut einer Woche macht die Global Champions Tour und -League (GCT/GCL) Halt in Hamburg, Klein Flottbek – dort wo im kommenden Jahr das traditionelle Spring- und Dressur-Derby auch wieder stattfinden soll. Springreiterin Janne Friederike Meyer-Zimmermann über das Event und ihre geplanten Starts.

Das Deutsche Spring- und Dressur-Derby war im diesen Sommer aufgrund der Corona-Pandemie nicht zu realisieren, aber dafür wird es eine Station der Global Champions Tour auf dem Derby-Gelände in Klein Flottbek geben, vom 26. bis 29. August.
Janne Friederike Meyer-Zimmermann hat im Interview mit dem Veranstalter Engarde verraten, warum eine solche Serie gerade in Coronazeiten so wichtig ist und welche Pferde sie mit nach Klein Flottbek bringt. „Ich denke, es ist grundsätzlich für alle Turnierveranstalter wichtig, trotz Corona durchzuhalten, aber das ist natürlich nicht immer einfach. Alle Reiter, Pferdebesitzer und Sponsoren sind froh und dankbar, dass es der LGCT und GCL gelungen ist, diese wichtige Serie trotz sehr schwieriger Zeiten aufrecht zu halten“, so die Springreiterin, die die Tour mit großen Interesse verfolgt, auch um zu sehen, wie sich der Sport entwickelt und welche Reiter-Pferd-Paare auf dem Weg nach oben sind.

An den Start gehen wird Janne Friederike Meyer-Zimmermann in der großen Tour mit Chesmu und Messi van’t de Ruytershof – eine Premiere für beide Pferde auf Fünf Sterne-Niveau. In der Youngster Tour hat sie Electrique van het Cauterhof Z eingeplant.
Über ihre Pferde erzählt sie: „Chesmu ist seit über einem Jahr bei mir und konnte sich schon in vielen Großen Preisen platzieren. Er ist eine imposante Erscheinung, springt immer sehr spektakulär in perfekter Technik und hat mit Cornetto K einen berühmten Vollbruder, dem er nacheifern möchte. Messi kam bereits fünfjährig zu uns in den Stall und auch er hat berühmte Verwandtschaft. Seine Großmutter ist die Vollschwester von Emerald. Messi ist ein großrahmiges Pferd, dabei aber sehr sensibel und vorsichtig im Parcours. Auf dem Abreiteplatz lässt er sich schnell durch fremde Pferde verunsichern, aber im Parcours wächst er über sich hinaus. Messi ist sehr menschenbezogen und ein echter Freund an meiner Seite. Electrique ist erst siebenjährig, konnte aber schon in einigen internationalen Youngster-Touren überzeugen. Sie hat das Potenzial für den ganz großen Sport, konnte uns auch schon oft mit ihrer Schnelligkeit begeistern. Ihr Vater ist Emerald, der neben seinen großartigen Sporterfolgen auch als Topvererber immer mehr von sich reden macht.“

Momentan gehört Janne Friederike Meyer-Zimmermann keinem der Teams der Global Champions League an, sie hofft aber, sich fürs nächste Jahr empfehlen zu können. Auf die Frage, worauf sie sich beim Event kommende Woche am meisten freue, sagt sie: „Auf das Publikum! Natürlich wird es dieses Jahr in etwas abgespeckter Form sein, aber ich bin mir sicher, dass in Hamburg trotzdem außergewöhnliche Stimmung herrschen wird. Die Atmosphäre im Derby-Park ist und bleibt etwas ganz Besonderes.“

Weitere Infos zum Turnier: www.engarde.de

Tickets gibt’s hier.

(Teil des Hygienekonzepts ist, dass Besucher ab sieben Jahren die GGG-Regel einhalten müssen, also vorweisen müssen, ob sie negativ getestet, genesen oder geimpft sind. Ein entsprechender Nachweis  – Papier oder digital – ist am Einlass vorzuzeigen.)