Holsteiner Hengst Loveless geht zu Kent Farrington

634c225940421ac62c86c846f3424f6b

Loveless wird zukünftig unter dem US-Amerikaner Kent Farrington im Parcours zu sehen sein. (© Hengststation Völz)

Auf den gekörten Holsteiner Hengst Loveless warten zukünftig große Aufgaben: US-Amerikaner Kent Farrington hat sich den neunjährigen Holsteiner gesichert. Das gab die Hengststation Völz heute auf ihrer Webseite bekannt. Man lasse den Hengst „mit einem weinenden und einem lachenden Auge“ ziehen.

Der 2011 geborene Loveless (Z.: Michael Eitel) wurde als erster Sohn des berühmten Lord Z für Holstein gekört. Mutter Lucille v. Lordship brachte mit Casillas und New Lord noch zwei weitere gekörte Söhne. Als Fohlen entdeckte Lothar Völz den schicken Braunen und holte ihn auf die familieneigene Hengststation. Schon früh machte Loveless auch unter dem Sattel auf sich aufmerksam: So konnte sich der Hengst fünf- und sechsjährig für das Bundeschampionat qualifizieren, gewann zudem mit der Kroatin Thea Jelcic zahlreiche Springpferdeprüfungen. Ab 2019 übernahm Thomas Voß die sportliche Förderung, inzwischen ist Loveless siegreich in der schweren Klasse.

„Er hat seine Reise nach Amerika angetreten wo er, unter dem Sattel von einem der weltbesten Reiter, Kent Farrington, weiter gefördert wird. Das neue Paar wurde zusammengebracht durch Christoph Zimmermann und Janne Friederike Meyer-Zimmermann„, heißt es von der Hengststation Völz. Damit stehen die Chancen gut, dass man Loveless zukünftig im großen Sport wiedersehen wird. Kent Farrington zählt momentan zu den erfolgreichsten Reitern der Welt, gewann im letzten Jahr unter anderem den Großen Preis von Aachen.

 

 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.