Kein EM-Start für Niels Bruynseels

Niels_Bruynseels_(BEL)_Delux_ v284944063

Sieger im Großen Preis von Basel 2019: Niels Bruynseels und Delux van T & L. (© Katja Stuppia)

Weil sein Erfolgspferd Delux van T & L nicht fit ist, muss der Belgier Niels Bruynseels auf einen Start bei den Europameisterschaften in Rotterdam verzichten. Für ihn rückt Jerome Guery in die belgische Equipe nach.

Das belgische Team muss die Reise nach Rotterdam ohne Niels Bruynseels, aktuell Zehnter der Weltrangliste, antreten. Bei der Global Champions Tour Etappe von London hatte sich sein belgischer Wallach Delux van V & T leicht verletzt. Bis zu den Europameisterschaften, die schon in der kommenden Woche in den Niederlanden ausgetragen werden, wird der Toulon-Nachkomme nicht wieder einsatzbreit sein. Das Paar war in dieser Saison bereits hoch erfogreich und entschied unter anderem den Großen Preis von Basel für sich. Beim Weltcup-Finale in Göteborg belegten die beiden Platz fünf.

Als Nachrücker darf sich nun Jérôme Guery über seinen zweiten EM-Start freuen. Bereits 2017 gehörte der 39-Jährige zum belgischen Team, belegte damals Platz vier mit der Mannschaft. In Rotterdam wird er den 13-jährigen Holsteiner Quel Homme de Hus v. Quidam de Revel satteln. Den Hengst hatte Guery zwar erst Anfang 2019 von der Französin Alice Trehoust übernommen, war mit ihm aber bereits im Großen Preis von Mexico City siegreich.

Außerdem für die belgische Mannschaft nominiert sind Pieter Devos mit Claire Z, Jos Verlooy mit Igor und Gregory Wathelet mit Nevados. Neuer Reservist ist Olivier Philippaerts mit Extra.

Quelle: equnews.be

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.