Knokke: Heimspiel für Deußer

Daniel Deußer

Daniel Deußer hier 2008 in 's-Hertogenbosch (NED). (© Julia Rau)

Stephex-Reiter Daniel Deußer sicherte sich heute das wichtigste Springen beim Haus- und Hofturnier seines Sponsors in Knokke, Belgien.

Im Sattel der zwölfjährigen belgischen Cassini-Tochter Equita van’t Zorgvliet gewann er das 1,50 Meter-Springen mit Stechen. Allerdings war es ein knappes Rennen. Gerade mal drei hundertstel Sekunden Vorsprung hatte Deußer auf den US-amerikanischen Olympiareiter McLain Ward mit dem 14-jährigen Zangersheider Carlos v. Chellano Z. Dritter wurde Gregory Wathelet auf der westfälischen Cornet Obolensky-Tochter Coree.

Marcus Ehning und der Chin Chin-Sohn Gin Chin van het Lindenhof hatten das Stechen nach einem Zeitstrafpunkt im Umlauf verpasst. Bei Janne Friederike Meyer und dem Hannoveraner Cassus-Sohn Chuck wurden es sechs Fehler in Runde eins.

Weitere Ergebnisse aus Knokke finden Sie hier.