Kolik! Olympia-Zweiter All In soll operiert werden

pvh-160819-RIO-2055

Peder Fredricson und All In auf dem Weg zu Silber bei den Olympischen Spielen 2016. (© Pauline von Hardenberg)

Eigentlich hätte der schwedische Springreiter Peder Fredricson an diesem Wochenende beim Weltcupturnier in Helsinki an den Start gehen wollen. Doch sein Olympia-Bronzemedaillengewinner All In muss operiert werden – Kolik!

Wie Lisen Bratt Fredricson, die Ehefrau des Bronzemedaillengewinners der Olympischen Spiele von Rio bekannt gab, leider All In häufiger unter Kolikattacken. Nun habe man den Grund dafür gefunden, immer wieder hänge sich der Darm am Milz-Nierenband auf. Der Kashmir van Schuttershof-Sohn hatte vor dem Weltcup-Auftakt in Oslo am vergangenen Wochenende an einer Kolik laboriert. Anschließend sei es ihm besser gegangen, er sei nicht mehr von Kolikattacken gepeinigt worden. Trotzdem habe sie bemerkt, so Lisen Bratt Fredricson gegenüber der Internetseite des schwedischen Reitsportmagazins Tidningen Ridsport, dass All In immer wieder leichte Bauchschmerzen gehabt habe. Deswegen wurde am 18. Oktober beschlossen, den Wallach zu operieren. Nach einer Auszeit von ca. zwei Monaten, geben sich die Fredricsons optimistisch, könne der Wallach dann wieder antrainiert werden.

All In zählte unter anderem zur schwedischen Equipe, die ex aequo mit der Deutschen Mannschafft beim Traditionsturnier im schweizerischen St. Gallen zweite im Nationenpreis in diesem Frühsommer geworden war. In Rio waren die Schweden Siebte in der Mannschaftswertung geworden. Aktuell stehen All In und Peder Fredricson auf Platz 83 der Weltrangliste.

Weltcup-Auftakt

In Helsinki steht die zweite Europaetappe der diesjährigen Weltcupsaison auf dem Programm. Nach der ersten Etappe in Oslo sieht die Rangliste wie folgt aus. Ericson hatte H&M Flips Little Sparrow in der norwegischen Hauptstadt gesatttelt.

  1. Alberto Zorzi (ITA)            –    20
  2. Marcus Ehning (GER)            –    17
  3. Pieter Devos (BEL)            –    15
  4. Piergiorgio Bucci (ITA)        –    13
  5. Steve Guerdat (SUI)            –    13
  6. Rolf Goran Bengtsson (SWE)    –    11
  7. Meredith Michaels-Beerbaum (GER)-    10
  8. Peder Fredricson (SWE)        –      9
  9. Niels Bruynseels (BEL)        –      8
  10. Cian O’Connor (IRL)            –      7

Wer wissen möchte, wie Meredith Michaels-Beerbaum, in der Zwischenwertung die Zweitbeste Deutsche, trainiert und was ihr wichtig ist, findet auf unserem YouTube-Channel STGeorgTV ein Trainingsvideo (hier!).

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.


Schreibe einen neuen Kommentar