La Coruna: Großer Erfolg für Leopold van Asten, Vier-Fehler-Abend für die Deutschen

CSI 5* W A Coruña 2019

Robert Whitaker und Dekato waren heute Nachmittag die Schnellsten in La Coruna gewesen. (© Manuel Queimadelos / Oxer Sport)

Für die deutschen Springreiter in der großen Tour beim Weltcup-Turnier in La Coruna war heute tatsächlich Freitag, der 13. Für Leopold van Asten hingegen war es ein Glückstag.

Der Niederländer gewann nämlich heute Abend das mit 100.000 Euro dotierte Hauptspringen des Freitags. Partnerin des Erfolgs für Leopold van Asten war die zwölfjährige Oldenburger Chacco Blue-Tochter Miss Untouchable. Sie nahm den Verfolgern aus Frankreich 0,9 Sekunden ab in dem 1,55 Meter Zeitspringen.

Die Verfolger, das waren Olivier Robert und sein zehnjähriger Bamako-Sohn Vivaldi des Meneaux. Das Siegerpaar kam fehlerfrei nach 47,44 Sekunden ins Ziel, Robert und Vivaldi de Meneaux nach 67,53 Sekunden.

Rang drei sicherte sich der italienische Bereiter aus dem Stall Tops, Alberto Zorzi, mit dem Hannoveraner Hengst Cinsey. Der zwölfjährige Contendro-Sohn war 68,01 Sekunden schnell gewesen.

Die drei deutschen Teilnehmer dieses Springens, Philipp Weishaupt auf Coby, Stallkollege Christian Kukuk mit Botaro sowie Michael Jung auf Chelsea, mussten allesamt vier Fehler in Kauf nehmen.

Michael Jung hatte allerdings im vorangegangenen 1,45 Meter-Springen mit Sportsman S schon eine Schleife für Platz acht entgegennehmen dürfen. Sieger war hier der Brite Robert Whitaker auf dem elfjährigen KWPN-Wallach Dekato v. Upgrade gewesen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.