Las Vegas: Lillie Keenan gewinnt ihr erstes Weltcup-Springen

1mb Lillie.Keenan – Agana Van Het Gerendal Z – Andrew Ryback Photography

Lillie Keenan und Agana van het Gerendal Z (© FEI/Andrew Ryback)

Die Nord Amerika Liga hat dieses Wochenende in Las Vegas Halt gemacht mit dem Weltcup-Zirkus. Beste im Spielerparadies war Lillie Keenan, ein Meilenstein ihrer Karriere.

Schon zweimal hat Lillie Keenan, 26, die USA bei Nationenpreis-Finals vertreten. Auch bei den Weltmeisterschaften in Herning startete sie für ihre Heimat. Aber noch nie war es ihr gelungen, eine Weltcup-Etappe zu gewinnen. Dieses Wochenende in Las Vegas war es so weit.

Sechs Paare hatten das Stechen erreicht, darunter Keenan und ihr elfjähriger Aganix du Seigneur-Sohn Agana van het Gerendal Z. Die beiden hatten die Startfolge auf ihrer Seite, sie waren letztes Paar. In Führung lag bis dato der Ire Daniel Coyle auf Ivory mit 36,47 Sekunden. Das galt es also zu schlagen.

Keenan hinterher: „Ich habe mir gesagt, wenn ich spät dran bin (im Stechen), gehe ich einfach durch den Parcours, denke an meinen Plan und halte mich daran. Ich weiß, dass Daniel wirklich schnell ist. Ich musste ihn nicht sehen um zu wissen, dass ich alles tun muss, was ich kann, um ihn zu schlagen.“

Das hat hervorragend funktioniert. Nach 36,31 Sekunden stoppte die Uhr. Damit stand Lillie Keenan als Siegerin fest. Daniel Coyle wurde Zweiter und an dritter Stelle reihte sich die erst 18-jährige Eliza Broz (USA) mit Kardenta van’t Meerhof ein (0/36,65).

Alle Ergebnisse finden Sie hier.