Maikel van der Vleuten mit neuem Sponsor und mit Verdi – UPDATE

CSI 5 Casas Novas 2017

Marta Ortega gratuliert Maikel van der Vleuten zu einem Sieg in Casas Novas. Nun reitet er für sie. (© Manuel Queimadelos / Oxer Sport)

Der niederländische Springreiter Maikel van der Vleuten sieht neuen Aufgaben entgegen. Er reitet künftig für die Spanierin Marta Ortega, die sich hinter der Bekleidungsmarke Massimo Dutti verbirgt.

Von der Presseagentur „Oxer Sport“ hieß es zunächst, Maikel van der Vleuten werde nun seinen langjährigen Erfolgspartner Verdi nicht mehr weiterreiten. Das ist jedoch „absolutely nonsense“, wie Maikel van der Vleuten nun bekannt gab. Aber er wird außer Verdi noch andere gute Pferde zum Reiten bekommen: „Ich bin sehr gespannt auf das Projekt. Wir (neben Maikel ist auch sein Vater Eric involviert, Anm. d. Red.) haben das Glück, sehr gute Pferde zu haben. Und dank Marta Ortega und Massimo Dutti erwarten wir, super Ergebnisse zu erzielen.“

Der 29-jährige van der Vleuten war bei zwei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und zwei Europameisterschaften am Start sowie bei fünf Weltcup-Finals. Bei gab es einmal olympisches Silber sowie WM- und EM-Mannschaftsgold. Zu verdanken hat er all das zum großen Teil dem 15-jährigen KWPN-Hengst Verdi. Van der Vleuten übernahm Verdi als Vierjährigen und bildete ihn aus.

Mit seiner neuen Aufgabe endet für van der Vleuten die Kooperation mit der niederländischen VDL Group. Dazu Maikel: „Ich bedanke mich bei Wim van der Leegte und VDL für all ihr Vertrauen und die Möglichkeiten, die sie mir in dieser Zeit gegeben haben. Ich hatte großes Glück, von ihnen unterstützt zu werden.“

Über Marta Ortega und Massimo Dutti

Marta Ortega ist selbst Springreiterin und Erbin des Textilimperiums Inditex, Inditext wurde einst von ihrem Vater, dem 81-jährigen Amancio Ortega, Medieninformationen zufolge einer der reichsten Männer der Welt, gegründet. Zu Inditex gehört z.B. das Label Zara. Und eben auch Massimo Dutti. Marta Ortega hatte einst eine Profikarriere im Sattel in Erwägung gezogen, dies dann aber wieder verworfen. Ihre Familie hat unter anderem das Reitzentrum Casas Novas gebaut, wo heute regelmäßig Fünf-Sterne-Turniere stattfinden.

2012 heiratete Marta Ortega den international wohl erfolgreichsten spanischen Springreiter Sergio Alvarez Moya. Die beiden sind inzwischen wieder geschieden.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.