Marco Kutscher Sieger im Championat von Paderborn

210911_GrosseTour_Sieger-318MarcoKutscherFayotJM11.09.2

Marco Kutscher und Fayot in Paderborn 2021 (© JohannaMilsePhotography.com)

Flitzer-Alarm in Paderborn! Aber keine Sorge – Marco Kutscher war nicht mit einem nackten Störenfried im Championat von Paderborn auf dem Schützenplatz konfrontiert.

Marco Kutscher hat in Paderborn mit dem elfjährigen KWPN-Wallach Fayot das Championat gewonnen. Mit sensationellen zweieinhalb Sekunden Vorsprung setzte sich der 1,62 Meter große Fayot vor einen Reiter, der lange bei  Eva Bitter und Marco Kutscher trainiert hat: Christopher Kläsener.

Der Neu-Emsbürener hatte Cuba Libre V dabei und war auch schon extrem flott unterwegs gewesen:  Zweieinhalb Sekunden hatte er Celine Frieß aus Biblis mit ihrer Holsteinerin Classic Fashion abgenommen. Platz vier ging an ein rein Holsteiner Duo: Dynastie D v. Casall und Jan Meves.

Fayot: Noch neu bei Marco Kutscher

Marco Kutscher und Fayot sind eigentlich noch in der Kennenlernphase: „Ich habe ihn noch nicht so lange, es war erst unser viertes Turnier und erst das zweite internationale“. Eine Bezeichnung hat er auch schon für den Lupicor-Sohn: „Das ist echt ein Flitzepferd! Er ist unheimlich ehrgeizig, man muss ihn eher ruhig halten. Er ist sehr schnell, sehr vorsichtig, ist zwar nur etwa 1,62 Meter groß, hat aber ein Riesenherz – und das ist am Ende ja doch das wichtigste!“