McLain Ward neue Nummer eins der Springreiter-Weltrangliste

Mclain Ward (USA) und Rothchild

Eine Kämpfernatur im Parcours: Rothchild gewann mit McLain Ward unzählige internationale Springen. (© FEI)

Die FEI ist fertig mit Rechnen, die Weltrangliste der Springreiter für den kommenden Monat steht. Und es hat sich einiges darauf bewegt.

Neue Nummer eins ist der US-Amerikaner McLain Ward, zweifacher Mannschaftsolympiasieger und in den letzten Wochen immens erfolgreich unterwegs. So hat er denn Simon Delestre (FRA), der nach der Hallensaison die Führung übernommen hatte, auf Platz zwei geschubst. Ward rangierte zuvor an vierter Stelle. Eins abwärts ging es auch für Christian Ahlmann, der von zwei auf drei rutschte.

Penelope Leprevost (FRA) konnte sich hingegen um einen Platz verbessern und ist nun Vierte vor Scott Brash (GBR), für den es zwei Plätze abwärts ging, von der drei auf die fünf.

Kent Farrington (USA) hat sich auf dem sechsten Platz gehalten. Gregory Wathelet (BEL) und Kevin Staut (FRA) haben getauscht – Wathelet war Siebter und ist nun Achter. Bei Staut ist es umgekehrt.

Daniel Deußer konnte sich wieder in die Top Ten schieben. Von der elf kletterte er auf die neun. Platz machten musste ihm dafür Bertram Allen, der nun an zehnter Stelle liegt.

Weitere Deutsche unter den Top 50: 

Die vollständige Liste finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.