Mexiko Stadt wird Global Champions Tour-Etappe

Luciana Diniz und Fit For Fun, Sieger der Global Champions Tour-Gesamtwertung 2015.

(© Luciana Diniz und Fit For Fun, Sieger der Global Champions Tour-Gesamtwertung 2015.)

Die Global Champions Tour ist um eine weitere spektakuläre Location erweitert worden. Und bei allen soll die Global Champions League parallel zur Global Champions Tour stattfinden.

Die Global Champions Tour-Etappe 2015 umfasst 15 Etappen. Die Station in Mexiko Stadt ist die zweite auf dem amerikanischen Kontinent nach Miami. Das entspricht ganz der Strategie der Veranstalter.

Bemerkenswert: Trotz der Streitigkeiten mit dem Weltreiterverband kündigen die Veranstalter an, dass bei jeder Global Champions Tour-Etappe auch eine Global Champions League stattfindet. Immer Freitags wird es diesen neuartigen Teamwettbewerb nun geben, bei dem Reiter verschiedener Nationalitäten in einer Mannschaft starten.

Teams, die in der Global Champions League gegeneinander antreten, kämpfen um einen Anteil an 7.5 Millionen US-Dollar Preisgeld, inbegriffen ist hierin ein Bonus, der am Saisonende in Doha (Katar) verteilt wird.

Der Turnierkalender 2016

Zum zweiten Mal wird Miami Beach (USA) den Serienauftakt von 7. bis 9. April bilden. Die besten Reiter und Pferde der Welt werden hier starten. Diese erste Etappe wird die Premiere des neuen Global Champions League Teamwettbewerbs sein, der alle 2016- LGCT- Events begleitet.

Die Springreiter machen sich dann auf nach Mexiko Stadt, wo das erste Turnier in der Grasarena von Campo Marte vom 14. bis 16. April die Zuschauer zu Sport und Entertainment willkommen heißt. Campo Marte ist ein Reitsportstandort, der in der Avenue Paseo de la Reforma, nahe des National Auditorium im Chapultepec Park, in Mexiko City, liegt. Dort wurden bereits die olympischen Reitwettbewerbe in Dressur und Springen ausgetragen.

Die Diamantenstadt Antwerpen (Belgien), wird zum dritten Mal vom 20. bis 23. April Austragungsort der LGCT.

Shanghai (China), eine neue Erweiterung der Tour seit 2014, wird die vierte Runde der Meisterschaft 2016 vom 29. April bis 1. Mai darstellen. Diese Etappe im China Art Pavilion in Shanghais World Expo Park ist zu einer der bekanntesten und populärsten Reitveranstaltungen in Asien geworden.

Die Tour kommt danach zurück nach Europa, beginnend mit Hamburg (Deutschland), vom 4. bis 7. Mai.

Danach bewegt sich der Tross nach Madrid (Spanien), vom 20. bis 22. Mai. Dort sahen im vergangenen Jahr tausende Fans den ersten Sieg von Luciana Diniz, dem noch eine ganze Reihe folgten.

Als nächstes werden drei Events auf französischem Boden folgen: Chantilly (Frankreich) von 26. bis 29. Mai, dann an der französischen Riviera das mondäne Cannes (Frankreich), das kurzdarauf vom 9. bis 11. Juni folgt, bis die „Formel Eins“ der Reiterei zu einem Boxenstopp im glamourösen Monaco vom 23. bis 25. Juni, im weltberühmten Port Hercule hält.

Im Galopp geht es im Juli weiter zu einem Event nach Paris (1. bis 3. Juli) oder London (22. bis 24. Juli).

Danach geht es zur ewig-populären portugiesischen Riviera nach Cascais, Estoril (vom 7. bis 9. Juli) zum nächsten Auftritt im Zirkus. D

ann folgt das Heimturnier beim „LGCT-Vater“ Jan Tops in seiner neuen International Arena in Valkenswaard (Niederlande) vom 4. bis 7. August.

Nach dem Debut von 2015 wird Rom (Italien) einmal mehr die besten Pferde und Reiter der Welt willkommen heißen: Vom 9. bis 11. September im Stadio De Marmi, umgeben von großartigen Marmorstatuen.

Das historische Wien (Österreich) empfängt die Reiter, die vor dem großen Finale auf der Jagd nach Punkten sind, vom 15. bis 18. September.

Das hochmoderne Reitstadion Al Shaqab in Doha (Katar), wird einmal mehr Hauptbühne beim Finale der Meisterschaft vom 3. bis 5. November.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.