Monaco: Darragh Kenny gewinnt Global Champions Tour-Etappe

86cc8b3d3bca98dfe3aa7c2943c7e016

Nayel Nassar auf Igor und Darragh Kenny mit Idalville d'Esprit (© GCL)

Es war die Global Champions Tour-Etappe des Darragh Kenny, die heute in Monaco zu Ende ging. Der Ire gewann nicht nur den Großen Preis, sondern mit den Paris Panthers auch die Global Champions League Wertung.

Sechs der insgesamt 33 Paare im Global Champions Tour Grand Prix von Monaco hatten es ins Stechen geschafft. Hier drehten der US-Reiter Spencer Smith und Theodore Manciais mit 37,72 Sekunden die schnellste Runde, hatten aber einen Abwurf.

Besser lief es für Irlands Darragh Kenny auf dem 13-jährigen Idalville D’Esprit, den Kenny erst seit April auf Turnieren vorstellt und der zuvor unter anderem von Eric Lamaze geritten wurde. Der 13-jährige Carabas vd Wateringhoeve-Sohn sprang fehlerfrei und galoppierte nach 37,89 Sekunden durchs Ziel. Damit verschaffte er seinem Reiter nicht nur die 99.000 Euro für den Sieger, sondern auch die Startberechtigung bei den lukrativen „Play-Offs“ im Dezember in Prag.

Österreichs Max Kühner ist in Olympiaform! Am vergangenen Wochenende wurde er Dritter im CSI5* Grand Prix von Knokke auf seinem designierten Olympiapartner Elektric Blue P, heute wurde es Rang zwei mit dem neunjährigen Franzosen Cariolis des Isles v. Zandor (0/18,07).

An dritter Stelle reihte sich Belgiens Olivier Philippaerts mit seiner Landzauber-Tochter Legend of Love ein (0/38,66).

Laura Klaphake hatte das Stechen mit ihrem Holsteiner Schimmelhengst Quin v. Q-Verdi nach einem Abwurf in Runde eins verpasst. Beim zweiten deutschen Starterpaar, Christian Ahlmann und Solid Gold Z, waren es 13 Strafpunkte geworden.

https://www.facebook.com/GCTofficialpage/videos/1012160306194765

Global Champions League

Der Grand Prix war heute nicht das einzige Springen, nach dem Kenny ganz oben stand auf dem Siegertreppchen. In Nummer zwei war er allerdings nicht allein. Hier teilte er sich das Podium mit Nayel Nassar, nachdem die beiden als einzige in beiden Global Champions League-Prüfungen fehlerfrei geblieben waren, Kenny auf Idalville d’Esprit und Nassar mit Igor van de Wittemoere. Damit holten sie die Siegerpunkte für das Team Paris Panthers.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.