Nächster Sieg für André Thieme in Ocala

19-22-d1302b-andre-thieme-ger-aretino-13-holst_large

André Thieme (© Toffi)

Zwar war der Große Preis von Ocala in Florida, USA, am gestrigen Samstagabend nur national ausgeschrieben, aber es ging trotzdem um satte 200.000 Dollar. Den Löwenanteil sicherte sich – einmal mehr – Europameister André Thieme.

Mit Weile ließen André Thieme und der Conoglio-Sohn Conacco Rodrigo Pessoa, Richard Spooner & Co. hinter sich. Zwölf Paare hatten das Stechen erreicht, sieben blieben zweimal fehlerfrei. Thiemes elfjähriger OS-Wallach erreichte das Ziel nach 42,368 Sekunden. Unter den fehlerfreien Ritten war das mit Abstand der Schnellste und damit 60.000 Euro wert.

Fast zwei Sekunden langsamer (44,231) und damit Zweite waren die US-Reiterin Molly Ashe und ihre elfjährige Zangersheider Bustique-Tochter Berdien. Die Stute war siebenjährig 13. im Finale der WM junger Springpferde. Seit 2019 hat Ashe sie unter dem Sattel.

Dritter wurde der Neuseeländer Sharn Wordley im Sattel des Oldenburger Contender-Sohnes Casper. Bei 44,751 Sekunden stoppte für sie die Uhr.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.