Neue Preise von FEI und Longines: die Best Jumping Rider und Best Jumping Horse Awards

LFWBJHR_1_PR

Am Rande des Nationenpreisfinales in Barcelona haben FEI-Präsident Ingmar de Vos (li.) und Longines-Vizepräsident Juan Carlos Capelli den Best Jumping Rider und den Best Jumping Horse Award vorgestellt. (© FEI)

Der Weltverband des Pferdesports (FEI) und dessen Generalsponsor Longines haben einen neuen Preis aus der Taufe gehoben, mit dem der beste Springreiter und das beste Springpferd des Jahres geehrt werden sollen.

Der Best Jumping Rider und der Best Jumping Horse Award will außergewöhnliche Leistungen und Erfolge im Springsport auf der ganzen Welt belohnen. Gewertet wird nach Punkten. Die sammeln die Paare im internationalen Sport ja ohnehin in Großen Preisen, Weltcup-Qualifikationen, Nationenpreisen usw.

Für das Longines FEI Best Jumping Horse werden die zehn besten Ergebnisse des Jahres zusammengerechnet. Der Longines FEI Best Jumping Rider wird hingegen derjenige, der am Ende des Jahres die Nummer eins der Weltrangliste ist.

Auszeichnung in Paris

Die Gewinner werden im Rahmen des Weltcupfinales in Paris im April 2018 ausgezeichnet. FEI-Präsident Ingmar de Vos erklärte: „Wir sind erfreut, zusammen mit Longines, diese neuen Awards vorzustellen, die eine zusätzliche Anerkennung außergewöhnlicher Leistungen und Erfolge auf höchstem sportlichen Niveau darstellen.“ Seiner Ansicht nach wird auf diese Weise das Zuschauerinteresse am Springsport über das Jahr hinweg gefördert werden.

Juan-Carlos Capelli, der Vize-Präsident von Longines und Chef des internationalen Marketings, sagte: „Mit unserem Partner, der FEI, haben wir diese Preise geschaffen, um die globale Popularität des Springsports zu erhöhen. Wir hoffen, dass diese Preise dafür sorgen werden, dass mehr Menschen animieren kann, die Ergebnisse der führenden Reitern und Pferden über das Jahr hinweg zu verfolgen. Dass sie die verschiedenen Prüfungen kennenlernen und verstehen, wie sie zusammenhängen, wie beispielsweise die Etappen der drei Weltcup-Serien, die schließlich zum Finale führen. Indem wir die Helden des Springsports weltweit zusammenbringen, sind wir überzeugt können wir die internationale Reichweite des Springens und des Pferdesports im Allgemeinen erweitern.“

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.