Niederlande mit neuem Springteam zur EM nach Göteborg

pvh-170723-aachen-1202 houtzager

Marc Houtzager und Calimero beim CHIO Aachen 2017. (© Pauline von Hardenberg)

Die niederländischen Titelverteidiger treten bei der EM in Göteborg (21. bis 29. August) mit einer völlig neuen Mannschaft an. Von dem ursprünglichen Erfolgsquartett ist kein Reiter dabei. Dafür zwei Newcomer.

Fünf Reiter wurden benannt für Göteborg:

– Marc Houtzager auf Sterrehof’s Calimero

– Ruben Romp auf Teavanta II C Z

Harrie Smolders mit Don VHP Z

– Jur Vrieling und Glasgow vh Merelsnest

– Aniek Poels mit Athene (Reservereiterin)

Von der Mannschaft, die 2015 in Aachen Europameister wurde (und 2014 Weltmeister) ist nur Jur Vrieling mit dabei. Und der reitet ein anderes Pferd.

Marc Houtzager war zwar bei den vergangenen Championaten nicht dabei, ist aber eigentlich eine feste Größe in der Holländischen Mannschaft. Unter anderem war er dabei, als Oranje 2012 Silber bei den Olympischen Spielen in London gewann. Mit dem für Göteborg gesetzten Calimero ist er aktueller Landesmeister.

Ruben Romp ist gerade 27 Jahre alt geworden, wenn er in Göteborg an den Start geht. Er war mehrfach Landesmeister der Jungen Reiter und gehörte in diesem Jahr mit Teavanta II C Z zum siegreichen Nationenpreisteam in Falsterbo und zur zweitplatzierten Mannschaft von Hickstead am vergangenen Wochenende. Für ihn wird es das Debüt in einer Championatsmannschaft bei den Senioren.

Harrie Smolders ist ebenfalls seit Jahren eine feste Bank im niederländischen Kader. Er gehörte im vergangenen Jahr mit Emerald zur Mannschaft für die Olympischen Spiele 2016, war im Frühjahr 2016 Weltcup-Zweiter mit ihm und ritt mit seinem designierten EM-Pferd in diesem Jahr unter anderem schon zu Rang zwei bei der Global Champions Tour-Etappe in Hamburg, war Fünfter im Großen Preis von Rotterdam und außerdem bei den FEI-Nationenpreisen von Rotterdam, Aachen und Hickstead dabei. In Rotterdam trugen die beiden zwei Nullrunden zum Teamergebnis bei, ebenso in Hickstead. In Aachen kamen sie mit null und acht Fehlern aus dem Parcours.

Jur Vrieling war mit von der Partie als die Niederlande bei den Weltreiterspielen 2014 und den Europameisterschaften 2015 alles abräumten. Allerdings saß er damals noch auf Bubalu. Bei der EM in Göteborg wird er allerdings sein neues Toppferd Glasgow van het Merelsnest an den Start bringen. Mit ihm hatte Vrieling in Falsterbo dank einer super Stechrunde für den Nationenpreissieg der Niederlande gesorgt. Unter anderem.

Aniek Poels und Athene sind als Reservisten vorgesehen. Auch diese beiden waren dieses Jahr dreimal im FEI-Nationenpreisteam der Niederlande, in Sopot (1/1), Falsterbo (0/4) und Aachen (4/1). Darüber hinaus waren die beiden Dritte im Großen Preis von Lummen, Belgien.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.