Ocala: André Thieme in Erfolgslaune

Bildschirmfoto 2020-03-09 um 11.02.25

André Thieme und Crazy Girl. (© www.toffi-images.de)

Seit Mitte Februar weilt André Thieme mit mehreren Pferden in den USA. In Ocala (Florida) bereitet er sich – wie auch schon in den letzten Jahren – auf die kommende Turniersaison vor. Ein bewährtes Konzept, wie der Mecklenburger am Samstag einmal mehr unter Beweis stellen konnte!

Drei Pferde hat André Thieme mit über den großen Teich genommen: die beiden zehnjährigen Stuten Chakaria und Crazy Girl sowie seinen 14-jährigen Routinier Cellisto. Letzterer bescherte seinem Reiter schon mehrere Erfolge in den letzten Wochen, darunter Platz drei im Großen Preis beim Ocala Winter Festival. Noch besser lief es in einem Weltranglisten-Springen über 1,50 Meter, dass im Rahmen der Weltcup-Etappe von Ocala ausgetragen wurde.

Mit Cellisto und Crazy Girl hatte André Thieme am Samstag gleich zwei Eisen im Feuer. Während ihm mit dem Celestrial-Nachkommen eine sichere Nullrunde im Normalparcours gelang, lieferte er auf Crazy Girl zwar die mit Abstand schnellste Zeit, musste allerdings einen Abwurf in Kauf nemen. Dennoch konnte Thieme sich mit der westfälischen Clinton-Tochter noch auf Rang neun platzieren.

Im Stechen mit acht Teilnehmern ließ der Mecklenburger dann nichts anbrennen: Nach 45,29 Sekunden stoppte die Uhr. Schneller war kein anderes Paar! Selbst der für seine flotten Runden bekannte Bertram Allen (IRL) kam mit Gun Powder nicht ganz an diese Zeit heran (0/45,41). Dritte wurde die US-Amazone Adrienne Sternlicht mit Bennys Legacy (0/47,71).

Weltcup-Entscheidung

FEI/ Shannon Brinkman

Der Ire Daniel Coyle gewann mit Farrel das Weltcup-Springen in Ocala (USA). (© FEI/ Shannon Brinkman)

Das Weltcup-Springen am Sonntag konnte der Ire Daniel Coyle auf Farrel für sich entscheiden. Adrienne Sternlicht sprang erneut auf Rang drei, dieses Mal allerdings mit ihrer WM-Partnerin von 2018, der Cristallo I-Tochter Cristalline. Dazwischen schob sich Landsfrau Margie Engle, die ihr Land bereits seit 20 Jahren auf Championaten vertritt. Die 61-Jährige hatte den Diarado-Sohn Dicas gesattelt.

Auch Jens Baackmann ist momentan in Florida am Start. Auf der 15-jährigen Carmen blieb der Pferdewirtschaftsmeister aus Nordrhein-Westfalen zweimal fehlerfrei und belegte damit am Ende einen sehr guten fünften Platz. Nicht ganz so optimal lief es für André Thieme und Chakaria, die nach einem Abwurf im ersten Umlauf knapp an einer Platzierung vorbeischrammten.

Alle Ergebnisse aus Ocala finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.