Oliva: Abräumer Harold Boisset, Kathi Offel vorne dabei im Großen Preis

Bildschirmfoto 2019-11-04 um 12.17.09

Katharina Offel und Elien (© Toffi)

Das spanische Oliva ist ein weiterer Winterstandort für die Springreiter, wo sie Strandausritte mit Turnieren verbinden können. Auch einige Deutsche sind dort am Start – mit Erfolg.

Wie in Vilamoura ging auch in Oliva der Sieg im Großen Preis nach Frankreich und Platz zwei nach Deutschland. Der Schnellste im 18-köpfigen Stechen war mit 37,02 Sekunden Harold Boisset auf der zwölfjährigen Selle Francais-Stute T’Obetty du Domaine v. Kashmir van Schuttershof.

Das war übrigens der fünfte Sieg in der „Gold-Tour“ für Boisset an diesem Wochenende in Oliva. Die anderen Erfolgspferde waren die neunjährige BWP-Stute Katinka vh Valenberghof v. Corland und die 13-jährige Zangersheider Quasimodo Z-Tochter Quolita Z.

Die Deutschen im Großen Preis

Zurück zum Großen Preis. Zweite wurden hier Katharina Offel und die zehnjährige KWPN-Stute Elien. Sie stammt aus der Zucht des ehemaligen niederländischen Team-Tierarztes Jan Greve und ist eine Tochter von Erfolgshengst Carambole, der mit Willem Greve international im Einsatz ist. Willem Greve war es auch, der Elien in den Sport gebracht hat. 2017 wechselte die Stute dann zu Kathi Offel, die mit ihr schon Top drei-Platzierungen in 1,55/1,60 Meter-Springen vorweisen kann. Insofern war der Erfolg der beiden in Oliva keine Überraschung.

Dritter wurde der Sieger im Hamburger Spring-Derby 2018, Matthew Sampson (GBR) auf dem achtjährigen Geneve v. Eldorado van de Zeshoek, ebenfalls ein KWPN.

Unter den 18 Paaren, die das Stechen erreicht hatten, war auch noch ein weiteres aus Deutschland: Torben Köhlbrandt auf dem OS-Wallach Macao v. Baloubet du Rouet. Sie hatten im Stechen allerdings einen Abwurf und belegten damit Rang 14.

Holger Wenz und Barbados IV kassierten vier Strafpunkte im ersten Umlauf, acht waren es bei Hans-Günther Blum und Cool Hill, den er für seine schwangere Frau vorstellt, Weltmeisterin Simone Blum. Günter Schmaus und Casinjo Ex hatten ebenfalls acht Fehler auf dem Konto.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.