Oliva Nova: David Will weiterhin vorne mit dabei

Von
5b2a3446ps

David Will, hier mit Never Walk Alone beim King George V Gold-Cup 2019. (© hickstead.co.uk)

Mir einer goldenen Schleife hat es für David Will in Oliva Nova zwar heute nicht geklappt, dafür war der erfolgreiche Springreiter aus Dagobertshausen aber zweimal ganz nah dran.

Schon seit Ende Oktober findet in Oliva Nova die Mediterranean Equestrian Tour statt. Viele Reiter nutzen die Chance, um unter der spanischen Sonne weitere Turnierroutine mit ihren Pferden zu sammeln – schließlich müssen Corona-bedingt aktuell die meisten Veranstaltungen abgesagt werden. Auch David Will ist mit einigen Pferden schon seit mehr als zwei Wochen in Spanien, wo er bereits zahlreiche Siege und Platzierungen verbuchen konnte, zuletzt erst gestern wieder.

Heute standen für den Springreiter zwei Prüfungen auf dem Programm – und beide konnte er in der Top drei beenden. Im Großen Preis der Silver Tour sprang er mit dem achtjährigen Westfalen Babalou auf den zweiten Platz. Nur ganz knapp musste sich das Paar nach einer schnellen Nullrunde im Stechen der erst 18-jährigen Niederländerin Skye Morssinkhof auf G-Vingono-Blue geschlagen geben. Auch die deutsche Amazone Laureen Budde konnte sich in diesem Springen mit Gosbodino auf Rang elf platzieren.

In der Qualifikation für den Großen Preis der Gold Tour, in der es auch um Weltranglistenpunkte ging, wurde David Will zudem Dritter. Dieses Mal hatte er den Oldenburger Veneno gesattelt, einen Sohn des unvergessenen Chacco-Blue. Den Sieg in dieser Prüfung holte der Franzose Harold Boisset mit Divine de La Roque vor seinem Landsmann Julien Epaillard auf Usual Suspect d’Auge. Nicola Pohl und der Holsteiner Di Caprio wurden nach einem Abwurf im Stechen Fünfte.

Aller Ergebnisse aus Oliva Nova finden Sie hier.cheap air jordan 11 | jordan retro 6 release date 2023