Oliva Nova: Janne Friederike Meyer-Zimmermann Zweite im Großen Preis

Janne Friederike Meyer

Janne Friederike Meyer (© www.toffi-images.de)

Das Team vom Hofgut Dagobertshausen dieses Wochenende bei der Mediterranean Equestrian Tour in Oliva Nova einmal mehr ordentlich abgesahnt. Aber im Großen Preis war Janne Friederike Meyer-Zimmermann beste Deutsche.

Sieger des Großen Preises in der zweiten Woche der Mediterranean Equestrian Tour in Oliva Nova (CSI2*) über 1,45 Meter mit Stechen wurde der Franzose Harold Boisset mit der zwölfjährigen KWPN-Stute Divine de la Roque v. For Hero. Die beiden waren mit ihren 35,54 Sekunden mehr als zwei Sekunden schneller im Stechen als der Rest des (fehlerfreien) Feldes.

Das wurde angeführt von Janne Friederike Meyer-Zimmermann auf einem ihrer viel versprechenden Neuzugänge, der Hannoveraner Stute Leotie KJ V. Lord Pezi. Die beiden benötigten exakt 38 Sekunden.

An dritter Stelle reihte sich der Spanier Carlos Lopez-Fanjul Tartiere auf der Selle Français-Stute Ashaane Villa Rose ein (39,06).

Noch ein weiteres Springen der Gold-Tour stand heute auf dem Plan, eines über 1,40 Meter. Das ging an Richard Vogel und Morton van’t Merelsnest, die bereits eine andere Prüfung am Freitag Nachmittag hatten für sich entscheiden können.

Am Samstag platzierte sich David Will im Großen Preis der Silver Tour mit Babalou an sechster Stelle noch hinter der dritten Reiterin des Teams Dagobertshausen, Nicola Pohl, die auf Be Careful Vierte wurde. Janne Friederike Meyer-Zimmermann war in diesem Springen Siebte im Sattel des achtjährigen Plot Blue-Sohnes Messi van’t Ruytershof. D

as Hauptspringen am Samstag über 1,45 Meter entschieden David Will und der Zangersheider Waranta-Sohn Ted für sich.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.