Oliva Nova: Meyer-Zimmermann vor Will und Vogel

Featurebild Springen

(© www.toffi-images.de)

Super Tag für die deutschen Springreiter bei der Mediterranean Equestrian Tour in Oliva Nova! Erst gewinnt Richard Vogel den Großen Preis der Silver Tour, dann gibt es Platz eins bis drei im Weltranglisten-Springen.

Lange Zeit sah es so aus, dass es keinem der 15 Konkurrenten im hochklassig besetzten Stechen um das 1,45 Meter-Weltranglisten-Springen gelingen würde, die Zeit von David Will und seinem Forest Gump zu unterbieten. Fehlerfreie 36,54 Sekunden, da bissen sich sogar Fünf-Sterne-siegreiche Paare wie Pieter Devos und Apart die Zähne dran aus.

Doch dann kamen Janne Friederike Meyer-Zimmermann und der zehnjährige Hannoveraner Schimmel Chesmu KJ. Dem Cornet Obolensky-Sohn gelang eine perfekte Runde, mit der er die Zeit von Will und Forest Gump noch einmal um fünf hundertstel Sekunden unterbieten konnte.

Am Ende war es nur noch ein Paar, das den Nordlichtern den Sieg hätte streitig machen können: Richard Vogel und der Selle Francais-Hengst Alentejo. Sie blieben auch fehlerfrei, aber mussten sich am Ende mit einer zehntel Sekunde Abstand hinter den Trainingskollegen Will und Forest Gump mit Rag drei zufrieden geben.

Ebenfalls ins Stechen und in die Platzierung geschafft haben es Christian Kukuk und der westfälische Colestus-Sohn Constantin. Sie waren auch in der zweiten Runde ohne Abwurf unterwegs. Die Zeit reichte für Rang zehn.

Großer Preis der Silver Tour

Dass Janne Friederike Meyer-Zimmermann ihnen  den Sieg erfolgreich streitig gemacht hat, dürfte die gute Laune beim Team Hofgut Dagobertshausen kaum schmälern, war Richard Vogel doch zuvor schon ein anderer toller Erfolg gelungen. Im Sattel der gerade erst acht Jahre alt gewordenen Sandro Boy-Tochter Stardust siegte Vogel im Großen Preis der Silver Tour. Mindestens ebenso wie über den Erfolg dürfte der Reiter sich über die Entwicklung seiner Stute gefreut haben, die im vergangenen Jahr auch schon mehrfach in der Youngster-Tour hatte auftrumpfen können.

Zweiter war hier der Belgier Olivier Philippaerts auf dem neunjährigen Numero Uno-Sohn Mr. Uno-K van’t Kattenheye vor Pia Reich im Sattel der belgischen Lordanos-Tochter Pb Jinka.

Alle Ergebnisse aus Oliva Nova finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.