Olympiahengst Rahotep de Toscane aus dem Sport verabschiedet

832A9555

Philippe Rozier und Rahotep de Toscane bei den Olympischen Spielen 2016. (© Pauline von Hardenberg)

Im Alter von 16 Jahren beendet der Hengst Rahotep de Toscane seine Karriere im Parcours. Der Schimmel zählte mit seinem Reiter Philippe Rozier unter anderem zu französischen Equipe, die bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro die Goldmedaille gewann.

„Nach mehr als 11 Jahren an meiner Seite ist es Zeit für meinen treuen Rahotep, seine Sportkarriere zu beenden. Er hat es mir ermöglicht, an den schönsten Turnieren der Welt teilzunehmen“, gab Philippe Rozier gestern in den Sozialen Medien bekannt. Den Franzosen verbindet eine lange gemeinsame Erfolgsgeschichte mit dem Schimmelhengst.

Rahotep de Toscane kam 2005 in Frankreich als Sohn des Quidam de Revel aus der Stute Fanny du Murier v. Beach Boy zur Welt. Letztere brachte auch den heute 24-jährigen Jadis de Toscane, einen Vollbruder zu Rahotep, der unter Philippe Rozier ebenfalls in Fünf-Sterne-Springen erfolgreich war. In Zukunft soll Rahotep auf dem Gestüt seines Besitzer Christian Baillet eine neue Aufgabe als Deckhengst bekommen – dort wird er auch auf seinen älteren Bruder treffen.

Höhepunkt der sportlichen Karriere des Schimmels war der Mannschaftssieg bei den Olympischen Spielen 2016, wo er in der Einzelwertung zudem auf Rang 23 sprang. Mit seinem ständigen Reiter Philippe Rozier gewann er außerdem den Nationenpreis in Al Ain 2017, belegte im gleichen Jahr Platz drei bei der Global Champions Tour-Etappe in Chantilly, und sammelte weitere Top-Platzierungen auf höchstem Niveau.

Zuletzt war das Paar beim CES Valencia am Start gewesen, wo der Herpes-Ausbruch in der Pferdewelt seinen Ursprung genommen hatte. Auch Rahotep wurde anschließend positiv auf EHV-1 getestet und zeigte Symptome. Inzwischen hat er die Krankheit aber überstanden und ist bereits auf dem Weg in sein neues Zuhause in der Normandie. „Rahotep wird eine große Leere im Stall hinterlassen. Vielen Dank für alles, mein Champion“, verabschiedete sich Rozier von dem Hengst.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.