Ornago: Hans-Dieter Dreher auf Platz zwei im Großen Preis

dk_2019-12-06_Salzburg_03791-1030×664

Salzburg war schon immer ein gutes Pflaster für Hans-Dieter Dreher und Prinz in Salzburg – hier im Jahr 2019. (© Daniel Kaiser)

Für Hans-Dieter Dreher hat sich der Ausflug nach Italien gelohnt! Erst sammelte der 48-Jährige in Gorla Minore viele Schleifen, zuletzt dann in Ornago. Den krönenden Abschluss bildete Platz zwei im Großen Preis am Sonntag.

Mit vier Pferden war Hans-Dieter Dreher am vergangenen Wochenende in Ornago am Start. Die norditalienischen Gemeinde bei Mailand war Gastgeber für ein CSI2*-Turnier, dessen sportlicher Höhepunkt der Große Preis am Sonntag war. Für das wichtigste Springen hatte Hansi Dreher seinen Hannoveraner Prinz gesattelt, mit dem er letztes Jahr unter anderem in Salzburg und bei den German Masters in Stuttgart siegreich war. Auch in Ornago bewies der zwölfjährige Wallach seine Klasse einmal mehr und lieferte im Stechen eine schnelle Nullrunde in 39,66 Sekunden ab.

Damit musste sich das Paar am Ende nur dem Italiener Filippo Marco Bologni und Quidich de la Chavee geschlagen geben, für die die Uhr nach 39,1 Sekunden stoppte. Dritter wurder der Schweizer Niklaus Rutschi mit Quinao de Chandor Z vor seinem Landsmann Martin Fuchs auf Flying. Insgesamt hatten es 22 Reiter ins Stechen geschafft, darunter auch Pia Reich mit der Chacco-Blue-Tochter Chaconie. Im Stechen verzeichneten die beiden einen Abwurf, so dass sie am Ende auf Rang 13 landeten.

Neben Prinz konnte sich Hansi Dreher am Sonntag aber auch über den Erfolg eines weiteren Perigueux-Nachkommens unter seinem Sattel freuen. Mit dem erst achtjährigen Perideaux gewann er ein Zwei-Phasen-Springen über 1,30 Meter.

Aller Ergebnisse aus Ornago finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.