PferdeWoche-Ranking: André Thieme bester Nationenpreisreiter 2021

European Championships Riesenbeck 2021

Europameisterschaften Riesenbeck 2021, André Thieme und DSP Chakaria (© Pauline von Hardenberg)

Die Kollegen der Schweizer PferdeWoche haben ihr exklusives Ranking aller Auftritte bei Nationenpreisen 2021 veröffentlicht. Europameister André Thieme dürfte das besonders freuen! Und erst recht seine grandiose Stute DSP Chakaria.

Das exklusive PferdeWoche-Ranking hat es bewiesen: In der Saison 2021 gab es nur einen, der als Nationenpreisreiter Europameister André Thieme ebenbürtig war: der Belgier Jérôme Guery. Die Kollegen der Schweizer PferdeWoche veröffentlichen jedes Jahr ihre Statistik. Das Ranking ist ein komplexes Zahlenwerk. Nach dem letzten Nationen des Jahres im portugiesischen Vilamoura haben sie sich ans Rechnen gesetzt.

Nationenpreisreiter André Thieme: Sieben Nullrunden

Insgesamt wurden 506 Nullrunden auf 22 verschiedenen Turnieren weltweit in Nationenpreisen geritten. Jeweils sieben davon gingen auf das Konto von André Thieme sowie auf das des Belgiers Jérôme Guery.

Im vergangenen Jahr war Daniel DeußerMr. Nationenpreis“ geworden. André Thieme saß 2021 in sechs seiner sieben Nuller im Sattel von Europameisterin DSP Chakaria. Sie ist damit das erfolgreichste Nationenpreispferd der Saison. Einmal gelang Thieme die fehlerfreie Runde mit Crazy Girl im dänischen Uggerhalne.

Auch interessant

Der Belgier Guery, 41, aus Sart-Dames-Avelines blieb ohne Fehler mit Quel Homme de Hus (Doppelnuller Rom (ITA), bei den Olympischen Spielen in Tokio, in Aachen und beim Nationenpreisfinale in Barcelona), Milton ritt er in La Baule (FRA) und Rotterdam (NED) fehlerfrei über die Kurse. Damit liegt er als bester Nationenpreisreiter 2021 gleichauf mit Thieme.

Drei Reiter notieren mit sechs Nullern im PferdeWoche-Ranking der Nationenpreisreiter an Position drei: Martin Fuchs (SUI), Eoin McMahon (IRE) und Malin Baryard-Johnsson (SWE). In der Nationenwertung landen die Iren, nicht zuletzt dank McMahon auf Platz eins.

Christian Kukuk ist zweitbester Deutscher (vier Nullfehlerritte, Rang zehn), drei Nuller in Nationenpreis-Kursen schafften Daniel Deußer, David Will, Maurice Tebbel und Philipp Schulze-Tophoff (26.)