Richard Vogel erneut siegreich in Vilamoura

Featurebild Springen

(© www.toffi-images.de)

Nach mehreren schleifenreichen Wochen bei der Mediterranean Equestrian Tour in Spanien legt Richard Vogel nun in Portugal, genauer gesagt in Vilamoura nach.

Bei der Vilamoura Champions Tour standen heute zwei Springen der Drei-Sterne-Tour auf dem Programm. Das über 1,40 Meter mit Stechen wurde in zwei Abteilungen gewertet, von denen eine an Richard Vogel im Sattel des erst achtjährigen Belgiers Morton v’t Merelsnest ging. Dies ist schon das fünfte internationale Springen, das der Nabab de Reve-Sohn in der kurzen Corona-Saison für sich entscheiden konnte – neben zahlreichen weiteren Platzierungen. Und das auch noch mit Riesenvorsprung.

In fehlerfreien 34,86 Sekunden setzten Richard Vogel und Morton v’t Merelsnest sich gegen den Briten Jack Whitaker im Sattel des in den Niederlanden gezogenen Cardento-Sohnes Elucar durch. Hier stoppte die Uhr bei 37,10 Sekunden.

Rang drei sicherte sich mit Leon Thijssen und Carinja ein holländischer Reiter auf einem Holsteiner Pferd. Die zehnjährige For Fashion-Tochter sprang in 38,02 Sekunden über den Stechparcours.

Mit Perry Khr war Richard Vogel im selben Springen nach einem Abwurf im Stechen zudem auch noch Zehnter. Am Vormittag hatte er auf Dieg’Eau de Villee v. Ugano Sitte Rang vier im zweiten Drei-Sterne-Springen belegt. Das nennt man wohl eine reiche Ausbeute.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.