Richard Vogel und Looping Luna gewinnen U25-Finale in Wellington

1360-685_1453_1200

Richard Vogel mit Looping Luna bei den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde 2021 (© Sportfot)

Heute schlug in Wellington die Stunde für Richard Vogel im Finale der U25-Serie des Winter Equestrian Festivals.

Erst acht Jahre jung ist die Hannoveraner Lord Fauntleroy-Tochter Looping Luna. Mit ihr war Richard Vogel 2021 schon beim Bundeschampionat sowie den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde erfolgreich. Auch in Wellington waren sie ein paar mal platziert, aber für den ganz großen Wurf hatte es bislang noch nicht gereicht. Das änderte sich heute im Finale der U25-Tour.

Elf Paare hatten das Stechen erreicht, vier blieben doppelnull, Vogel und Looping Luna lieferten die Bestzeit der Nuller von 36,16 Sekunden. Damit nahmen die der Konkurrenz exakt 1,6 Sekunden ab. Zweitschnellster war nämlich in 37,76 Sekunden der Mexikaner Carlos Hank Guerreiro auf Chacco-San. Wesentlich knapper war der Abstand zu Rang drei. Die Britin Grace Debney und Boheme de la Roque flogen nach 37,81 Sekunden über die Ziellinie, Rang drei.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.