Shanghai: Pieter Devos gewinnt Global Champions Tour-Springen

Nicht mit Spruce Meadows-Siegerin Candy, sondern mit Dream of India sicherte sich der Belgier Pieter Devos ein ansehnliches Preisgeld beim ersten Global Champions Tour-Turnier in Shanghai, China.

Fünf Paare hatten nach zwei Umläufen das Stechen erreicht und der Gem of India-Sohn machte in fehlerfreien 42,48 Sekunden den Sieg und damit 363.000 Euro für seinen Reiter perfekt. Die derzeit Führende der GCT-Gesamtwertugn, Australiens Edwina Tops-Alexander, Ehefrau des Erfinders der Serie, baute ihre Führung mit Platz zwei im Sattel von Old Chap Tame weiter aus (43,12). Platz drei ging an Michel Hécart für Frankreich auf Pasha du Gu (0/45,40).

Ludger Beerbaum und Zinedine hatten zwar die zweitschnellste Zeit, aber einen Abwurf Platz fünf. Philipp Weishaupt war mit Cordess auch noch im Geld, obwohl er im zweiten Umlauf aufgab. Für Marco Kutscher auf Liberty Son und Christian Ahlmann mit Aragon Z hatte es nach jeweils acht Fehlern in Runde eins nicht gereicht.

Weitere Ergebnisse