Sharjah: Abdullah Humaid al Muhairi mit Cha Cha Cha zum Sieg

Featurebild Springen

(© www.toffi-images.de)

Einen Heimsieg gab es heute beim Weltcup-Springen der arabischen Liga in Sharjah in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Abdullah Humaid Al Muhairi kommt nicht nur selbst aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, mit der 14-jährigen OS-Stute Cha Cha Cha v. Chacco Blue reitet er ein Pferd, das dem Sharjah Equestrian & Racing Club gehört. Die beiden wussten ihren Heimvorteil zu nutzen im heutigen Weltcup-Springen.

Acht Paaren gelangen zwei fehlerfreie Umläufe. Abdullah Humaid Al Muhairi und Cha Cha Cha siegten mit 43,12 Sekunden.

Dahinter gab es ein kleines Duell zwischen der schwedischen Schülerin von Henrik von Eckermann, Eveline Tovek, und der Freundin des ehemaligen Bereiters aus dem Stall Beerbaum, Janika Sprunger. Gerade mal eine hundertstel Sekunde trennte die beiden voneinander. Tovek kam auf der zehnjährigen Dalila de la Pomme v. Taran de la Pomme nach 43,78 Sekunden ins Ziel. Bei Sprunger stoppte die Uhr nach 43,79 Sekunden.

Henrik von Eckermann selbst war mit dem erst neunjährigen Hannoveraner Perigueux-Sohn Peter Pan „einen raus“ aus der Platzierung, nachdem sie die schnellste Vier-Fehler-Runde des ersten Umlaufes gedreht hatten.

Einziger Deutscher beim heutigen Hauptereignis in Sharjah war Philipp Weishaupt auf Che Fantastica, bei der heute eine Stange in Runde eins fiel.

Alle Ergebnisse finden Sie hier. 

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.