Silver Shine wechselt von Martin Fuchs zu Niklaus Schurtenberger

SUI – FUCHS Martin – SILVER SHINE – FEI Lukasz Kowalski PR

Der Schweizer Martin Fuchs mit Silver Shine beim Nationenpreisfinale 2019 in Barcelona. (© FEI/ Lukasz Kowalski)

Der elfjährige Oldenburger Silver Shine feierte unter dem Schweizer Martin Fuchs viele Erfolge in den internationalen Parcours. Jetzt hat der Schimmel einen neuen Reiter!

Und zwar wird Silver Shine zukünftig unter Niklaus Schurtenberger an den Start gehen. Der 52-jährige Schweizer gewann bei den Olympischen Spielen 2008 in Hongkong Mannschaftsbronze und vertrat sein Land auch schon zweimal bei Weltmeisterschaften. „Mich freut es extrem, dass Silver in der Schweiz bleibt und damit die Schweizer Equipe verstärken wird“, so Martin Fuchs.

Silver Shine kam auf dem Gestüt Lewitz zur Welt. Sein Vater ist der Holsteiner Halifax, Mutter Agronda stammt von Balou du Rouet ab. Die ersten internationalen Schleifen sammelte Wallach unter dem Polen Jaroslaw Skrzyczynski, bevor die US-Amerikanerin Paris Sellon, die seit einigen Jahren mit Martin Fuchs liiert ist, ab 2018 die Zügel übernahm. Seit dem letzten Jahr stellte Martin Fuchs den Oldenburger dann selbst vor, feierte mit ihm viele Top-Platzierungen u. a. in Genf, Aachen, Calgary, Lyon und Paris. Auch beim Nationenpreis-Finale 2019 in Barcelona waren die beiden für die Schweiz am Start.