St. Tropez: Zum CSI5*-Auftakt Schleifen für Ahlmann, Deußer & Co.

ab579af5-20f3-4abd-963f-d1c3e2ae7478

Marlon Modolo Zanotelli siegte zum Auftakt des CSI5*-Wochenendes in St. Tropez. (© Marco Villanti)

Der Sieger des Tages beim Fünf-Sterne-Turnier in St. Tropez kam aus Brasilien. Aber ein paar Schleifen gingen auch nach Deutschland.

Zum Aufwärmen für die Teilnehmer der Fünf-Sterne-Tour gab es heute ein 1,45 Meter-Zwei-Phasen-Springen. Die Nase vorn in der mit 35.000 Euro dotierten Prüfung hatten Marlon Modolo Zanotelli und der zwölfjährige Icarus. Fünf hundertstel Sekunden trennten die Sieger vom Paar auf Rang zwei, dem Italiener Emanuele Gaudiano und seiner Speed-Spezialistin Carlotta v. Chaccomo. Auf dem dritten Platz landeten Olivier Philippaerts und die neunjährige Freesby de Vy.

Marlon Modolo Zanotelli stellte in Aussicht, dass er den erfahrenen Douglas-Sohn Icarus auch im Großen Preis satteln wird. Heute war es der eine Galoppsprung weniger auf einer Distanz, die eigentlich mit neun Galoppsprüngen zu reiten war, der den Ausschlag gegeben hatte. Zanotelli hofft auch am Samstag das Stechen zu erreichen. Denn gegen die Uhr sei sein Fuchs sehr schnell und den Trumpf könne er dann ausspielen.

Mit Alberto Zorzi auf Cinsey konnte sich ein weiterer Italiener an vierter Stelle behaupten, ehe sich Christian Ahlmann und Daniel Deußer einreihten. Ahlmann ritt seine achtjährige Zukunftshoffnung Mandato van de Neerheide v. Emerald. Daniel Deußer saß im Sattel der zehnjährigen Toulon-Tochter Kiana van het Herdershof.

Marcus Ehning hatte für dieses Springen die Calido-Tochter Calanda gesattelt, die in der ersten Phase des Springens einen Abwurf kassierte. Mit insgesamt fünf Strafpunkten beendeten Simone Blum und Cool Hill den ersten Tag, nachdem der Corlensky G-Sohn seine Fünf-Sterne-Feuertaufe in Valkenswaard ja mit Bravour bestanden hatte.

Für Marcus Ehning hatte es zuvor schon eine Platzierung in der Drei-Sterne-Tour gegeben. Mit dem neunjährigen Plot Blue-Sohn Priam du Rouet war er Elfter in dem 1,45 Meter-Springen mit Stechen. Das CSI3*-Springen über 1,40 Meter sah Katharina Offel unter den Platzierten. Mit dem wie auch Mandato von Harrie Smolders‚ Emerals abstammenden achtjährigen KWPN-Wallach Hearst wurde Offel hier ebenfalls Elfte.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.